Penn Textile Solutions: Gut strukturiert aus der Krise – Erfolgsfaktor Maßnahmenmanagement

Ein Unternehmen erfolgreich durch eine Krise zu führen, bedeutet Vieles infrage zu stellen und diverse Veränderungsprozesse anzustoßen. Gleichzeitig gilt es aber auch eine Vielzahl unterschiedlicher Stakeholder regelmäßig über den aktuellen Stand zu informieren und sie einzubeziehen. Dafür müssen Effekte und Projektergebnisse schnell und zuverlässig ausgewertet und aufbereitet werden. Die Penn Textile Solutions GmbH konnte ihre Krise erfolgreich überwinden. Sie hat dazu unter anderem das Maßnahmenmanagement mm+ eingeführt. Auch für „gesunde“ Unternehmen ist dies sehr nützlich.

Lange konnte sich die Penn Textile Solutions– ein traditionsreicher, international agierender Hersteller elastischer Textilien – gegen die anhaltende Krise auf dem Textilmarkt wehren. Als sich eine Zahlungsunfähigkeit abzeichnete, entschied sich die Geschäftsführung schließlich für eine Sanierung mittels Eigenverwaltungsverfahren. Im Rahmen der betriebswirtschaftlichen Betreuung durch Buchalik Brömmekamp wurde zur Steuerung und Überwachung der Betriebsfortführung auch das Maßnahmenmanagement mm+ eingeführt. Umgesetzt wurde der Implementierungsprozess von den Spezialisten aus den jeweiligen Abteilungen – unterstützt durch Buchalik Brömmekamp. 

Den Textilspezialisten aus Ostwestfalen überzeugte die praktische Umsetzbarkeit dieser Maßnahme. Denn die Mitarbeiter waren durch das Kerngeschäft und die Krisensituation bereits ziemlich ausgelastet. Das strukturierte Maßnahmenmanagement mm+ ermöglicht es eine Vielzahl von Projekten neben dem Tagesgeschäft erfolgreich umzusetzen. Ein externer Maßnahmencontroller unterstützte Penn dabei, viele Maßnahmen eigenständig umsetzen zu können. Dies schulte die Mitarbeiter im Umgang mit dem neuen Tool. 

Laufende Ergebniskontrolle und Information der Stakeholder 

In einem Eigenverwaltungsverfahren sind die Analyse von Problemen, deren Strukturierung und die Umsetzung von vielen Veränderungsmaßnahmen unumgänglich. Das Verfahren macht es daneben aber auch erforderlich, dass diverse Stakeholder laufend und umfassend über die Effekte und die Ergebnisse dieser Maßnahmen informiert werden müssen. Das Textilunternehmen benötigte, u.a. für die beteiligten Banken, regelmäßige Berichte, die sich mit dem dazugehörigen Softwaretool mmt einfach erstellen ließen. Dank mmt waren die Stakeholder jederzeit bestens informiert. Durch das erfolgreich durchgeführte Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung ist es gelungen, Penn innerhalb kürzester Zeit bilanziell zu sanieren und eine Vielzahl von Arbeitsplätzen in Paderborn zu retten.

Kontinuierliche Ausweitung auf weitere Unternehmensbereiche

Auch heute – nach dem erfolgreich abgeschlossenen Sanierungsprozess – nutzt Penn weiter das Maßnahmenmanagement mm+ von Buchalik Brömmekamp. Zunächst wurde es in den Bereichen Produktion, Verkauf und Einkauf eingeführt. Da sich mm+ sehr gut bewährt hat, entschied sich die Geschäftsführung dafür, seinen Einsatz mit der Zeit auf immer weitere Unternehmensbereiche auszuweiten. Inzwischen wird das Maßnahmenmanagement auch in den Bereichen Produktentwicklung und Finanzen erfolgreich eingesetzt. 

mm+ unterstützt Unternehmen bei der Anpassung und Optimierung ihrer Geschäftsprozesse. Es bietet damit beste Voraussetzungen, ein erfolgreiches Change-Management effizient im Unternehmen zu begleiten. Auch für „gesunde“ Unternehmen empfiehlt es sich. Ergebnisse können effizient überwacht und Stakeholder kontinuierlich einbezogen werden. Auch für anorganisches Wachstum von Unternehmen eignet sich mm+ und unterstützt mehrsprachig bei der Integration neuer Unternehmen in bestehende Konzernstrukturen. Sie möchten mehr über das von Buchalik Brömmekamp entwickelte Maßnahmenmanagement erfahren? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Prof. Scrum Master Susanne Koewius, Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung GmbH