Gläubigerversammlung bestätigt weitere Sanierung von Langendorf

  • Investorenlösung wird angestrebt

Waltrop, 19. April 2013. Die Gläubiger der Langendorf GmbH haben grünes Licht für die weitere Sanierung des Waltroper Fahrzeugbauers gegeben. In der Gläubigerversammlung votierten die anwesenden Gläubiger einstimmig für das Sanierungskonzept und deren Umsetzung in Eigenverwaltung. Damit können die Sanierungsmaßnahmen durch den geschäftsführenden Gesellschafter Heinz Bernd Langendorf und den Sanierungsgeschäftsführer Jens Daniel von der Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung GmbH weitergeführt werden. Darüber hinaus wird eine Investorenlösung angestrebt, um den Finanzierungsbedarf der nächsten Jahre zu decken und den Produktionsstandort in Waltrop zu sichern. 

Die Langendorf GmbH hatte Ende November 2012 einen Insolvenzantrag gestellt. Das Verfahren wurde am 18. Februar eröffnet. Die vorläufige Eigenverwaltung wurde damals vom Amtsgericht Bochum angeordnet und vom vorläufigen Gläubigerausschuss einstimmig befürwortet. Das aktuelle Sanierungskonzept wurde von der Düsseldorfer Unternehmensberatung Buchalik Brömmekamp weiterentwickelt „Die operative Umsetzung der Maßnahmen laufen auf Hochtouren und erste Erfolge konnten wir bereits verzeichnen“, erklärt der zuständige Partner Prof. Dr. Jochen Vogel von Buchalik Brömmekamp. Mit der juristischen Beratung beauftragte Langendorf die Kanzlei Buchalik Brömmekamp.