„Abstieg könnte große Chance für einen Neustart sein“ – Dr. Utz Brömmekamp, Unternehmensberater und Aufsichtsratsmitglied des MSV Duisburg, über die Lage beim HSV

Der HSV steht vor dem Abstieg in die Zweite Liga. Im Interview spricht Unternehmensberater Dr. Utz Brömmekamp über Fußball, Geld, starke Männer, die der HSV nun dringend braucht und was zu tun ist.

WELT: Man hat das Gefühl, dass Spieler, Trainer und Funktionäre, sobald sie den HSV verlassen haben, wieder zu ihrer alten Stärke zurückkehren. Was muss sich also ändern?

Brömmekamp: Wir Unternehmensberater machen als Erstes eine Bestandsaufnahme des Unternehmens. Wir schreiben anschließend ein Konzept, formulieren Aufgaben und Maßnahmen und helfen dem Unternehmen oder dem Verein dabei, diese umzusetzen. Beim Fußball geht es meist um Kompetenzüberschreitungen. Es muss klare Strukturen geben und klar abgesteckte Aufgabenbereiche, an die sich jeder Einzelne hält.

Das komplette Interview, das bereits am 6. März erschienen ist, finden Sie hier

Über den Autor