Schlagwort-Archive: Automobilzulieferer

Adient kündigt Abbau von 320 Stellen am Standort Rockenhausen an

Der Autositzhersteller Adient hatte seine Belegschaft bereits im April darüber informiert, dass am Standort Rockenhausen von aktuell noch 1.200 Stellen gegebenenfalls bis zu 320 abgebaut werden sollen. Es haben nun erste Gespräche mit dem Betriebsrat stattgefunden. Dieser befürchtet sogar einen noch stärkeren Arbeitsplatzabbau, wenn die Auswirkungen der Corona-Krise stärker ausfallen als erwartet. Bereits seit Jahren leidet das Werk in Rockenhausen unter rückläufigen Umsätzen, aufgrund der Corona-Krise rechnet man mit einem Rückgang um 20 Prozent. Adient hat sich zudem in der Vergangenheit neu aufgestellt und dabei auf die Bereiche Lehnenversteller und Schienensysteme konzentriert. In diesem Zusammenhang ist es auch zu Einstellungen von Produkten gekommen. Im Ergebnis können die Mitarbeiter nicht vollständig ausgelastet und das Unternehmen nicht wettbewerbsfähig geführt werden, sodass ein Stellenabbau unausweichlich ist.

Sollten Sie von einer betriebsbedingten Kündigung betroffen sein, macht es Sinn, diese von einem unserer Experten auf ihre Wirksamkeit überprüfen zu lassen. Im Zusammenhang mit der Überprüfung der betriebsbedingten Kündigung lässt sich auch klären, ob Sie vielleicht ein Recht auf Abfindung haben.

Informieren Sie sich mithilfe unseres Abfindungsrechners über die mögliche Höhe einer Abfindung. Alternativ in nur 5 Minuten unser Online-Formular ausfüllen und eine kostenfreie Ersteinschätzung von einem unserer Fachanwälte für Arbeitsrecht erhalten!

Philipp Künne
Kontakt Philipp Künne

KRAUSS MAFFEI BAUT BIS ENDE 2022 CA. 430 STELLEN AB

Der Maschinenbauer Krauss Maffei beabsichtigt in den nächsten Jahren weltweit 510 Stellen abzubauen. Für die Beschäftigten des Unternehmens in Deutschland ist das keine gute Nachricht, denn der Großteil der abzubauenden Stellen entfällt auf Deutschland. Bis Ende 2021 sollen gut 430 Stellen hierzulande gestrichen werden. Gut 330 Jobs sollen dabei noch bis Ende dieses Jahres entfallen. Der Stellenabbau betrifft gut 8 % der deutschen Belegschaft von Krauss Maffei. Laut Aussagen des Unternehmens haben die Krise der Automobilindustrie und der damit einhergehenden Zurückhaltung bei Investitionen sowie die Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China und der Brexit zu Umsatzeinbußen geführt.

Nutzen Sie unseren Abfindungsrechner

Wenn Sie von einem Stellenabbau betroffen sind, bedeutet dies meist einen erheblichen Einschnitt in Ihre persönliche Lebenssituation. Werden Sie daher bereits im Vorfeld aktiv und holen Sie sich professionelle Hilfe, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. Informieren Sie sich mithilfe unseres Abfindungsrechners über die mögliche Höhe Ihrer Abfindung und holen Sie sich professionelle Unterstützung bei der Durchsetzung Ihrer Rechte!

Jetzt Anspruch kostenfrei prüfen!