Mit dem ESUG (Gesetz zur wei­te­ren Erleich­te­rung der Sanie­rung von Unter­neh­men) hat der Unter­neh­mer einen neu­en Weg aus der Kri­se erhal­ten. Die Rege­lun­gen sol­len das Insol­venz­ver­fah­ren plan­bar machen und die Unter­neh­mer moti­vie­ren, früh­zei­tig eine Sanie­rung zu star­ten. Die Bilanz nach fünf Jah­ren: Das Gesetz hat sei­ne Zie­le teil­wei­se erreicht. Rund 1300 Unter­neh­mer haben bis­her ein Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren im Rah­men des ESUG genutzt. Das Poten­zi­al ist jedoch drei­mal so hoch. Hin­de­rungs­grund ist wei­ter­hin das Stig­ma der Insol­venz. Sanie­rungs­be­ra­ter Robert Bucha­lik zieht in der Bör­sen­zei­tung posi­ti­ve Bilanz nach fünf Jah­ren ESUG.

Das kom­plet­te Inter­view in der Bör­sen­zei­tung lesen Sie hier

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden