Der Credit­Ma­na­ger: „DAS KREUZ MIT DEN UNTOTEN“

„Zombieunternehmen“: Diese selbst für die Wirtschaftsbranche ungewöhnlich martialische Ausdrucksweise beschreibt absolut zutreffend den Zustand der gemeinten Unternehmen. Es handelt sich um solche, die seit längerem nicht mehr gewinnbringend am Markt tätig sind und bei denen derzeit keine Besserung dieses Zustandes zu erwarten ist. Sie sind somit nicht dauerhaft überlebensfähig und verfügen deshalb eigentlich über keine Existenzberechtigung mehr. Der Zusammenbruch wird aber verhindert, indem durch immer weitere Kreditaufnahmen Liquidität erhalten bleibt. Die Unternehmen sind eigentlich insolvenzreif. Sie werden aber künstlich am Leben gehalten - sind quasi Untote, also Zombies. Und es werden immer mehr.
Heinz-Peter Derrix-Belau