Online-Kur­z­­vor­­­trag: Bau­un­ter­neh­men trotz vol­ler Auf­trags­bü­cher von Insol­ven­zen bedroht

Der Hin­ter­grund im Baugewerbe

Die Bau­in­dus­trie boomt, die Auf­trags­bü­cher sind über­voll und trotz­dem sind die Bau­un­ter­neh­men von mas­si­ven Ver­lus­ten oder sogar Insol­ven­zen bedroht. Häu­fig haben die Unter­neh­men vor meh­re­ren Mona­ten Fest­prei­se mit ihren Auf­trag­ge­bern ver­ein­bart, doch seit Anfang 2021 ist der Bau­preis­in­dex Neu­bau Wohn­ge­bäu­de um mehr als 30 Pro­zent gestiegen.

Die aku­te Problematik

Der Ver­such, bestehen­de Fest­preis­ver­trä­ge neu zu ver­han­deln, schei­tert auch des­halb, weil die Preis­stei­ge­run­gen vom Auf­trag­neh­mer nicht an den End­kun­den wei­ter­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Gleich­zei­tig führt die feh­len­de Ver­füg­bar­keit von Mate­ria­li­en dazu, dass selbst lukra­ti­ve Auf­trä­ge nicht abge­ar­bei­tet wer­den können.

Hohe Ver­lus­te und Liqui­di­täts­eng­päs­se sind vor­pro­gram­miert. Die Sta­tis­ti­ker mel­den, dass allein im ers­ten Halb­jahr 2022 bereits 1.230 Unter­neh­men aus dem Bau­ge­wer­be einen Antrag auf Eröff­nung eines Insol­venz­ver­fah­rens gestellt haben. Dies ist ein Anstieg gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum von mehr als 20 Prozent.

Die Inhal­te des Webinars

Wie ist es zu erklä­ren, dass Bau­un­ter­neh­men trotz guter Auf­trags­la­ge von Insol­ven­zen bedroht sind und vor allem: Was ist zu tun?

Es erwar­ten Sie rele­van­te Inhal­te. Die Refe­ren­ten wer­den ins­be­son­de­re auf fol­gen­de Fra­gen detail­liert ein­ge­hen und die­se beantworten:

• Wel­che Mög­lich­kei­ten bestehen, die mas­siv gestie­ge­nen Kos­ten zu kompensieren?
• Wie kön­nen bestehen­de Fest­preis­ver­ein­ba­run­gen erfolg­reich nach­ver­han­delt werden?
• Auf wel­cher recht­li­chen Basis ist die Anpas­sung an oder die Lösung von bestehen­den Ver­trags­ver­hält­nis­sen möglich?
• Ist die Beru­fung auf eine Stö­rung der Geschäfts­grund­la­ge eine Opti­on und wenn ja, unter wel­chen Voraussetzungen?
• Bie­tet das neue Sanie­rungs­recht Mög­lich­kei­ten, um das Über­le­ben des Bau­un­ter­neh­mens ohne Insol­venz­an­trag zu sichern?
• Wann besteht eine Insolvenzantragspflicht?
• Gibt es Haf­tungs­ri­si­ken bei ver­spä­te­ter Insolvenzantragstellung?
• Ist der Insol­venz­an­trag das Ende eines Unter­neh­mens oder besteht die Chan­ce auf einen Neustart?

Ter­mi­ne

Das Webi­nar bie­ten wir Ihnen an drei Ter­mi­nen zur Aus­wahl an:

• 18. Okto­ber 2022
• 09. Novem­ber 2022

Der Kurz­vor­trag fin­det online sowie live statt und dau­ert jeweils 60 Minu­ten von 17:00 bis 18:00 Uhr.

Für wen ist der Vor­trag interessant?

Der Vor­trag rich­tet sich vor allem an Geschäfts­füh­rung, Füh­rungs­kräf­te oder Ent­schei­dungs­trä­ger im Bau­ge­wer­be. Aber auch alle ande­ren Inter­es­sier­ten sind als Teil­neh­men­de herz­lich willkommen.

Kos­ten­los

Eine Teil­nah­me­ge­bühr erhe­ben wir nicht. Der Online-Vor­­­trag ist kos­ten­frei für Sie.

War­um Sie die­sen Vor­trag nicht ver­pas­sen sollten!

Im Rah­men des 60-minü­­ti­­gen kos­ten­lo­sen Online-Kur­z­­vor­­­trags zei­gen wir Wege aus der aktu­ell sehr schwie­ri­gen Aus­gangs­la­ge auf und beant­wor­ten zen­tra­le Fra­gen. Alle Teil­neh­men­den erhal­ten auch die Gele­gen­heit, indi­vi­du­el­le Fra­gen zu stellen.

Ihre Refe­ren­ten

Auf Wunsch: Unver­bind­li­ches Bera­tungs­ge­spräch für alle Webinar-Teilnehmenden

Allen Teil­neh­mern und Teil­neh­me­rin­nen bie­ten wir inner­halb von 14 Tagen nach dem Webi­nar ein kos­ten­lo­ses 30-minü­­ti­­ges Bera­tungs­ge­spräch an. Wir set­zen uns mit Ihnen zusam­men und erar­bei­ten einen Bau­plan für Ihre Situa­ti­on. Kos­ten­frei und unverbindlich.

Wenn Sie über­le­gen, die­ses Ange­bot zu nut­zen, sen­den Sie uns ein­fach unter Bezug auf Ihre Teil­nah­me eine Ter­min­an­fra­ge über unser Kon­takt­for­mu­lar. Wir ant­wor­ten auf Ihre E‑Mail per­sön­lich und inner­halb von einem Werktag.

Key Facts

• Ter­mi­ne: 18. Okto­ber 2022 oder 09. Novem­ber 2022, jeweils 17 — 18 Uhr
• Durch­füh­rung: online, live
• Teil­neh­mer­zahl: unbegrenzt
• Teil­nah­me­ge­bühr: kei­ne, kostenlos

Zur Anmel­dung

Jetzt kos­ten­los anmel­den! Ter­min: 18.10.2022
Jetzt kos­ten­los anmel­den! Ter­min: 09.11.2022
image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

Online-Kur­z­­vor­­­trag: Bau­un­ter­neh­men trotz vol­ler Auf­trags­bü­cher von Insol­ven­zen bedroht

Der Hin­ter­grund im Baugewerbe

Die Bau­in­dus­trie boomt, die Auf­trags­bü­cher sind über­voll und trotz­dem sind die Bau­un­ter­neh­men von mas­si­ven Ver­lus­ten oder sogar Insol­ven­zen bedroht. Häu­fig haben die Unter­neh­men vor meh­re­ren Mona­ten Fest­prei­se mit ihren Auf­trag­ge­bern ver­ein­bart, doch seit Anfang 2021 ist der Bau­preis­in­dex Neu­bau Wohn­ge­bäu­de um mehr als 30 Pro­zent gestiegen.

Die aku­te Problematik

Der Ver­such, bestehen­de Fest­preis­ver­trä­ge neu zu ver­han­deln, schei­tert auch des­halb, weil die Preis­stei­ge­run­gen vom Auf­trag­neh­mer nicht an den End­kun­den wei­ter­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Gleich­zei­tig führt die feh­len­de Ver­füg­bar­keit von Mate­ria­li­en dazu, dass selbst lukra­ti­ve Auf­trä­ge nicht abge­ar­bei­tet wer­den können.

Hohe Ver­lus­te und Liqui­di­täts­eng­päs­se sind vor­pro­gram­miert. Die Sta­tis­ti­ker mel­den, dass allein im ers­ten Halb­jahr 2022 bereits 1.230 Unter­neh­men aus dem Bau­ge­wer­be einen Antrag auf Eröff­nung eines Insol­venz­ver­fah­rens gestellt haben. Dies ist ein Anstieg gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum von mehr als 20 Prozent.

Die Inhal­te des Webinars

Wie ist es zu erklä­ren, dass Bau­un­ter­neh­men trotz guter Auf­trags­la­ge von Insol­ven­zen bedroht sind und vor allem: Was ist zu tun?

Es erwar­ten Sie rele­van­te Inhal­te. Die Refe­ren­ten wer­den ins­be­son­de­re auf fol­gen­de Fra­gen detail­liert ein­ge­hen und die­se beantworten:

• Wel­che Mög­lich­kei­ten bestehen, die mas­siv gestie­ge­nen Kos­ten zu kompensieren?
• Wie kön­nen bestehen­de Fest­preis­ver­ein­ba­run­gen erfolg­reich nach­ver­han­delt werden?
• Auf wel­cher recht­li­chen Basis ist die Anpas­sung an oder die Lösung von bestehen­den Ver­trags­ver­hält­nis­sen möglich?
• Ist die Beru­fung auf eine Stö­rung der Geschäfts­grund­la­ge eine Opti­on und wenn ja, unter wel­chen Voraussetzungen?
• Bie­tet das neue Sanie­rungs­recht Mög­lich­kei­ten, um das Über­le­ben des Bau­un­ter­neh­mens ohne Insol­venz­an­trag zu sichern?
• Wann besteht eine Insolvenzantragspflicht?
• Gibt es Haf­tungs­ri­si­ken bei ver­spä­te­ter Insolvenzantragstellung?
• Ist der Insol­venz­an­trag das Ende eines Unter­neh­mens oder besteht die Chan­ce auf einen Neustart?

Ter­mi­ne

Das Webi­nar bie­ten wir Ihnen an drei Ter­mi­nen zur Aus­wahl an:

• 18. Okto­ber 2022
• 09. Novem­ber 2022

Der Kurz­vor­trag fin­det online sowie live statt und dau­ert jeweils 60 Minu­ten von 17:00 bis 18:00 Uhr.

Für wen ist der Vor­trag interessant?

Der Vor­trag rich­tet sich vor allem an Geschäfts­füh­rung, Füh­rungs­kräf­te oder Ent­schei­dungs­trä­ger im Bau­ge­wer­be. Aber auch alle ande­ren Inter­es­sier­ten sind als Teil­neh­men­de herz­lich willkommen.

Kos­ten­los

Eine Teil­nah­me­ge­bühr erhe­ben wir nicht. Der Online-Vor­­­trag ist kos­ten­frei für Sie.

War­um Sie die­sen Vor­trag nicht ver­pas­sen sollten!

Im Rah­men des 60-minü­­ti­­gen kos­ten­lo­sen Online-Kur­z­­vor­­­trags zei­gen wir Wege aus der aktu­ell sehr schwie­ri­gen Aus­gangs­la­ge auf und beant­wor­ten zen­tra­le Fra­gen. Alle Teil­neh­men­den erhal­ten auch die Gele­gen­heit, indi­vi­du­el­le Fra­gen zu stellen.

Ihre Refe­ren­ten

Auf Wunsch: Unver­bind­li­ches Bera­tungs­ge­spräch für alle Webinar-Teilnehmenden

Allen Teil­neh­mern und Teil­neh­me­rin­nen bie­ten wir inner­halb von 14 Tagen nach dem Webi­nar ein kos­ten­lo­ses 30-minü­­ti­­ges Bera­tungs­ge­spräch an. Wir set­zen uns mit Ihnen zusam­men und erar­bei­ten einen Bau­plan für Ihre Situa­ti­on. Kos­ten­frei und unverbindlich.

Wenn Sie über­le­gen, die­ses Ange­bot zu nut­zen, sen­den Sie uns ein­fach unter Bezug auf Ihre Teil­nah­me eine Ter­min­an­fra­ge über unser Kon­takt­for­mu­lar. Wir ant­wor­ten auf Ihre E‑Mail per­sön­lich und inner­halb von einem Werktag.

Key Facts

• Ter­mi­ne: 18. Okto­ber 2022 oder 09. Novem­ber 2022, jeweils 17 — 18 Uhr
• Durch­füh­rung: online, live
• Teil­neh­mer­zahl: unbegrenzt
• Teil­nah­me­ge­bühr: kei­ne, kostenlos

Zur Anmel­dung

Jetzt kos­ten­los anmel­den! Ter­min: 18.10.2022
Jetzt kos­ten­los anmel­den! Ter­min: 09.11.2022
image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

Online-Kur­z­­vor­­­trag: Bau­un­ter­neh­men trotz vol­ler Auf­trags­bü­cher von Insol­ven­zen bedroht

Der Hin­ter­grund im Baugewerbe

Die Bau­in­dus­trie boomt, die Auf­trags­bü­cher sind über­voll und trotz­dem sind die Bau­un­ter­neh­men von mas­si­ven Ver­lus­ten oder sogar Insol­ven­zen bedroht. Häu­fig haben die Unter­neh­men vor meh­re­ren Mona­ten Fest­prei­se mit ihren Auf­trag­ge­bern ver­ein­bart, doch seit Anfang 2021 ist der Bau­preis­in­dex Neu­bau Wohn­ge­bäu­de um mehr als 30 Pro­zent gestiegen.

Die aku­te Problematik

Der Ver­such, bestehen­de Fest­preis­ver­trä­ge neu zu ver­han­deln, schei­tert auch des­halb, weil die Preis­stei­ge­run­gen vom Auf­trag­neh­mer nicht an den End­kun­den wei­ter­ge­ge­ben wer­den kön­nen. Gleich­zei­tig führt die feh­len­de Ver­füg­bar­keit von Mate­ria­li­en dazu, dass selbst lukra­ti­ve Auf­trä­ge nicht abge­ar­bei­tet wer­den können.

Hohe Ver­lus­te und Liqui­di­täts­eng­päs­se sind vor­pro­gram­miert. Die Sta­tis­ti­ker mel­den, dass allein im ers­ten Halb­jahr 2022 bereits 1.230 Unter­neh­men aus dem Bau­ge­wer­be einen Antrag auf Eröff­nung eines Insol­venz­ver­fah­rens gestellt haben. Dies ist ein Anstieg gegen­über dem Vor­jah­res­zeit­raum von mehr als 20 Prozent.

Die Inhal­te des Webinars

Wie ist es zu erklä­ren, dass Bau­un­ter­neh­men trotz guter Auf­trags­la­ge von Insol­ven­zen bedroht sind und vor allem: Was ist zu tun?

Es erwar­ten Sie rele­van­te Inhal­te. Die Refe­ren­ten wer­den ins­be­son­de­re auf fol­gen­de Fra­gen detail­liert ein­ge­hen und die­se beantworten:

• Wel­che Mög­lich­kei­ten bestehen, die mas­siv gestie­ge­nen Kos­ten zu kompensieren?
• Wie kön­nen bestehen­de Fest­preis­ver­ein­ba­run­gen erfolg­reich nach­ver­han­delt werden?
• Auf wel­cher recht­li­chen Basis ist die Anpas­sung an oder die Lösung von bestehen­den Ver­trags­ver­hält­nis­sen möglich?
• Ist die Beru­fung auf eine Stö­rung der Geschäfts­grund­la­ge eine Opti­on und wenn ja, unter wel­chen Voraussetzungen?
• Bie­tet das neue Sanie­rungs­recht Mög­lich­kei­ten, um das Über­le­ben des Bau­un­ter­neh­mens ohne Insol­venz­an­trag zu sichern?
• Wann besteht eine Insolvenzantragspflicht?
• Gibt es Haf­tungs­ri­si­ken bei ver­spä­te­ter Insolvenzantragstellung?
• Ist der Insol­venz­an­trag das Ende eines Unter­neh­mens oder besteht die Chan­ce auf einen Neustart?

Ter­mi­ne

Das Webi­nar bie­ten wir Ihnen an drei Ter­mi­nen zur Aus­wahl an:

• 18. Okto­ber 2022
• 09. Novem­ber 2022

Der Kurz­vor­trag fin­det online sowie live statt und dau­ert jeweils 60 Minu­ten von 17:00 bis 18:00 Uhr.

Für wen ist der Vor­trag interessant?

Der Vor­trag rich­tet sich vor allem an Geschäfts­füh­rung, Füh­rungs­kräf­te oder Ent­schei­dungs­trä­ger im Bau­ge­wer­be. Aber auch alle ande­ren Inter­es­sier­ten sind als Teil­neh­men­de herz­lich willkommen.

Kos­ten­los

Eine Teil­nah­me­ge­bühr erhe­ben wir nicht. Der Online-Vor­­­trag ist kos­ten­frei für Sie.

War­um Sie die­sen Vor­trag nicht ver­pas­sen sollten!

Im Rah­men des 60-minü­­ti­­gen kos­ten­lo­sen Online-Kur­z­­vor­­­trags zei­gen wir Wege aus der aktu­ell sehr schwie­ri­gen Aus­gangs­la­ge auf und beant­wor­ten zen­tra­le Fra­gen. Alle Teil­neh­men­den erhal­ten auch die Gele­gen­heit, indi­vi­du­el­le Fra­gen zu stellen.

Ihre Refe­ren­ten

Auf Wunsch: Unver­bind­li­ches Bera­tungs­ge­spräch für alle Webinar-Teilnehmenden

Allen Teil­neh­mern und Teil­neh­me­rin­nen bie­ten wir inner­halb von 14 Tagen nach dem Webi­nar ein kos­ten­lo­ses 30-minü­­ti­­ges Bera­tungs­ge­spräch an. Wir set­zen uns mit Ihnen zusam­men und erar­bei­ten einen Bau­plan für Ihre Situa­ti­on. Kos­ten­frei und unverbindlich.

Wenn Sie über­le­gen, die­ses Ange­bot zu nut­zen, sen­den Sie uns ein­fach unter Bezug auf Ihre Teil­nah­me eine Ter­min­an­fra­ge über unser Kon­takt­for­mu­lar. Wir ant­wor­ten auf Ihre E‑Mail per­sön­lich und inner­halb von einem Werktag.

Key Facts

• Ter­mi­ne: 18. Okto­ber 2022 oder 09. Novem­ber 2022, jeweils 17 — 18 Uhr
• Durch­füh­rung: online, live
• Teil­neh­mer­zahl: unbegrenzt
• Teil­nah­me­ge­bühr: kei­ne, kostenlos

Zur Anmel­dung

Jetzt kos­ten­los anmel­den! Ter­min: 18.10.2022
Jetzt kos­ten­los anmel­den! Ter­min: 09.11.2022
image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

image_pdf