25.03.2021, Mas­ter­ho­ra Online Semi­nar ” Der Restruk­tu­rie­rungs­plan nach dem neu­en StaRUG”

Das am 01. Janu­ar 2021 in Kraft getre­te­ne Gesetz zur Fort­ent­wick­lung des Sanie­­rungs- und Insol­venz­rechts (San­Ins­FOG) und das dazu flan­kie­ren­de Gesetz über den Sta­­bi­­li­­sie­­rungs- und Restruk­tu­rie­rungs­rah­men für Unter­neh­men (StaRUG) schafft für insol­venz­be­droh­te Unter­neh­men erst­mals die Mög­lich­keit, Ver­bind­lich­kei­ten sowie für die­se bestehen­de Siche­rungs­rech­te außer­halb eines Insol­venz­ver­fah­rens durch einen gericht­lich bestä­tig­ten Restruk­tu­rie­rungs­plan — auch gegen den Wil­len ein­zel­ner Gläu­bi­ger neu zu strukturieren.

Aller­dings muss der Schuld­ner bestimm­te Vor­aus­set­zun­gen erfül­len, um die­ses Instru­ment nut­zen zu kön­nen. Fer­ner tref­fen ihn bzw. die Mit­glie­der sei­ner Geschäfts­füh­rung haf­tungs­be­wehr­te Ver­­hal­­tens- und Sorgfaltspflichten.

Die­ses Web-Semi­­nar zeigt auf, wie ein Restruk­tu­rie­rungs­plan funk­tio­niert, unter wel­chen Voraus­setzungen er genutzt wer­den kann und wel­che Fall­stri­cke beach­tet wer­den müssen.

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden