• Son­der­news­let­ter infor­miert über Sanie­rung unter Insolvenzschutz

Düs­sel­dorf, 14. März 2014. Das ESUG ist nun zwei Jah­re alt und die Ver­fah­rens­zah­len bele­gen einen deut­li­chen Erfolg der neu­en Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren. Bis­her sind rund 500 Schut­z­­schirm- und vor­läu­fi­ge Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet wor­den. Die Ten­denz ist wei­ter stei­gend. „In Zukunft wird die Eigen­ver­wal­tung das gän­gi­ge Ver­fah­ren einer Sanie­rung unter Insol­venz­be­din­gun­gen sein“, resü­miert Insol­venz­rechts­ex­per­te Robert Bucha­lik, Part­ner der Kanz­lei Bucha­lik Bröm­me­kamp. Um die Akzep­tanz des neu­en Insol­venz­rechts wei­ter zu erhö­hen, hat die Düs­sel­dor­fer Rechts­an­­walts- und Steu­er­be­ra­ter­kanz­lei einen Son­der­news­let­ter zum ESUG auf­ge­legt. Die 60-sei­­ti­­ge Schrift infor­miert über aktu­el­le Ent­wick­lun­gen bei der Umset­zung des Insol­venz­rechts, gibt zahl­rei­che Tipps und Hin­wei­se im Umgang mit den Ver­fah­rens­be­tei­lig­ten und zeigt Lösungs­we­ge bei Hin­der­nis­sen auf.

Der Son­der­news­let­ter, der bereits zum drit­ten Mal auf­ge­legt wur­de, beschreibt auf der Basis von mitt­ler­wei­le 45 Pra­xis­fäl­len die Sanie­rung im Wege von Eigen­ver­wal­tung, Schutz­schirm und mit­hil­fe des Insol­venz­plan­ver­fah­rens. Neben einer Ein­füh­rung in die neu­en Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten wid­met er sich den The­men Ver­mei­dung von Anfech­tungs­an­sprü­chen, Abstim­mung mit dem Insol­venz­ge­richt, Mas­se­kre­di­te, Arbeits- und Steu­er­recht in der Insol­venz, Erstel­lung von Sanie­rungs­kon­zep­ten sowie der Stra­te­gie­ent­wick­lung von Kri­sen­un­ter­neh­men. Dar­über hin­aus zei­gen die Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren der Deut­schen Mecha­tro­nics und der G.M.W. Prä­zi­si­ons die erfolg­rei­che Durchführung.

Der Son­der­news­let­ter 2014 zum ESUG, Eigen­ver­wal­tung und Schutz­schirm­ver­fah­ren steht als Down­load unter http://esug-schutzschirmverfahren-buchalik.de/ kos­ten­los zur Ver­fü­gung oder kann unter als Paper bestellt werden.

image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

  • Die NEUERO-Farm- und För­der­tech­nik GmbH will sich mit­hil­fe eines Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­rens sanie­ren. Am 23.02.2022 stell­te die Geschäfts­füh­rung einen ent­spre­chen­den Antrag beim Amts­ge­richt Osna­brück. Das Gericht ent­sprach dem Antrag und ord­ne­te die vor­läu­fi­ge Eigen­ver­wal­tung an.

  • BBR Bucha­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­wäl­te hat das ers­te Restruk­tu­rie­rungs­ver­fah­ren eines Ein­zel­un­ter­neh­mers nach den neu­en StaRUG-Rege­lun­gen in Rhein­land-Pfalz erfolg­reich bera­ten und beglei­tet. Die plan­be­trof­fen Gläu­bi­ger nah­men am 28.10.2021 den Restruk­tu­rie­rungs­plan in allen Plan­grup­pen ein­stim­mig an und das AG Koblenz als Restruk­tu­rie­rungs­ge­richt bestä­tig­te den Plan noch im Abstimmungstermin.

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

image_pdf