14 03, 2013

Was 100 Prak­ti­ker vom ESUG hal­ten — Robert Bucha­lik im Interview

2021-03-19T13:30:24+01:0014. März 2013|Meldungen|

Seit gut einem Jahr ist das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) in Kraft. Bis heute haben die Gerichte etwa 250 Eigenverwaltungen (270 a- und 270 b -Verfahren) angeordnet. Und Gläubiger beteiligen sich an der Auswahl der (vorläufigen) Sachwalter und Insolvenzverwalter. Viel ist im zurückliegenden Jahr zum ESUG gesagt und publiziert worden, daher sollen die Resonanzen verdichtet werden: Der INDat-Report hat 100 Praktiker und Beobachter [...]

14 03, 2013

INDat-Report: Eigen­ver­wal­tun­gen benö­ti­gen ESUG-Berater

2021-03-19T13:30:40+01:0014. März 2013|Meldungen|

Das ESUG eröffnet neue Sanierungsoptionen und erweitert das Aufgabenspektrum für die Restrukturierungsbranche. So sind in nahezu allen 270 a- und 270 b-Verfahren Berater tätig, die das Unternehmen vor der Antragstellung begleiten bzw. auch während der angeordneten Eigenverwaltung zur Seite stehen. Woran erkennt man nun einen erfahrenen, seriösen Berater, welche Aufgaben leistet er vor dem und im ESUG-Verfahren? Wo sehen die Berater in ihrer Praxis [...]

20 02, 2013

Robert Bucha­lik in Finan­ce: ESUG-Eigen­ver­wal­tung: Ohne Cash kei­ne Chance

2021-03-19T13:31:23+01:0020. Februar 2013|Meldungen|

Neumayer Tekfor, Centrotherm, Frick, Solarwatt: Die Liste der Unternehmen, die das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung nach dem ESUG genutzt haben, wird länger. Ein Selbstläufer ist die Sanierung in Eigenregie aber trotzdem nicht – viele CFOs kennen die Knackpunkte bis heute nicht und machen so die Erfolgschancen von vornherein zunichte. Den gesamten Beitrag lesen Sie hier

14 02, 2013

Bozi­dar Rad­ner unter­stützt als Jury­mit­glied das business@school-Projekt

2021-03-19T13:31:59+01:0014. Februar 2013|Meldungen|

Bozidar Radner (Geschäftsführer der Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung) unterstützt das business@school-Projekt am Düsseldorfer St.-Ursula-Gymnasium. business@school soll Wirtschaftsthemen über ein gesamtes Schuljahr an Schulen mit einer gymnasialen Oberstufe anschaulich und praxisnah vermitteln. Im Unterricht entwickelten die Schüler eine Geschäftsidee für ein mittelständische Unternehmen. Nun wird das erarbeitete Konzept innerhalb eines Wettbewerbes einer Fachjury vorgestellt. Neben Bozidar Radner sitzen Karsten Tripp (HSBC Trinkaus/Luxemburg), [...]

24 01, 2013

Bucha­lik Bröm­me­kamp ent­wi­ckelt Sanie­rungs­kon­zept für GSK Glas­Ser­vice Kiel und stellt mit Vol­ker Schreck den Sanierungsgeschäftsführer

2021-04-17T11:11:50+02:0024. Januar 2013|Meldungen|

GSK GlasService Kiel stellt Antrag auf vorläufige Eigenverwaltung Kiel, 24. Januar 2013. Die GSK GlasService Kiel GmbH hat beim Amtsgericht – Insolvenzgericht – Kiel einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens verbunden mit einem Antrag auf Eigenverwaltung gemäß § 270a InsO gestellt. Das AG Kiel hat diesem Antrag entsprochen und eine vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. Damit können die Geschäftsführer Dr. Harald Frank [...]

16 01, 2013

För­de­rung von Sanie­run­gen unter Insol­venz­schutz ist im Auf­wind — Bucha­lik Bröm­me­kamp unter­sucht ESUG-Verfahren

2021-03-19T10:23:07+01:0016. Januar 2013|Meldungen|

Die Rahmenbedingungen in Insolvenzverfahren haben sich erheblich verändert. Die Datenlage für eine gründliche Analyse ist allerdings äußerst fragil, denn die Veröffentlichung eines Antrags für ein Schutzschirm- oder vorläufiges Eigenverwaltungsverfahren ist bis zur Eröffnung nicht vorgesehen. Buchalik Brömmekamp hat die deutschen Insolvenzgerichte zu den aktuellen §§ 270a, 270b InsO-Verfahren im Zeitraum März – Oktober befragt.  Die Ergebnisse: Die Untersuchung zeigt, dass [...]

18 12, 2012

ESUG wird das bevor­zug­te Insolvenzverfahren

2021-04-09T11:04:41+02:0018. Dezember 2012|Meldungen|

Neues Insolvenzrecht kämpft noch mit Kinderkrankheiten Mit dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) hat der Gesetzgeber Anreize geschaffen, Insolvenzanträge früher zu stellen. Seit Inkrafttreten im März 2012 haben mehr als 160 Unternehmen die neuen Möglichkeiten genutzt. Insgesamt müssen in diesem Jahr rund 30.000 Unternehmen den Gang zum Insolvenzgericht gehen. In der Praxis zeige sich aber, dass es noch viele Kinderkrankheiten [...]

16 11, 2012

Ist die Trans­fer­ge­sell­schaft noch ein geeig­ne­tes arbeits­recht­li­che Instru­ment zur über­tra­gen­den Sanie­rung von Unternehmen?

2021-03-19T10:23:52+01:0016. November 2012|Meldungen|

Ein Investor ist bereit, die Wirtschaftsgüter eines insolventen Unternehmens zu erwerben und zugleich das Unternehmen im Wesentlichen fortzuführen. Die arbeitsrechtlichen Regeln des Betriebsübergangs gem. § 613a BGB schrecken ihn aber ab. Das Bundesarbeitsgericht billigt unter gewissen Voraussetzungen die Zwischenschaltung einer Transfergesellschaft, aus der ein Investor bestimmte Arbeitnehmer neu einstellen darf, ohne in Konflikt mit dem Betriebsübergangsrecht zu kommen. Die Rechtsprechung [...]

Nach oben