3 09, 2020

Insol­venz­recht: Poli­tik plant wei­te­re Änderungen

2021-03-17T13:36:03+01:003. September 2020|Wir in den Medien|

Die Insolvenzantragspflicht ist aktuell wegen der Corona-Krise teilweise ausgesetzt. Die Bundesregierung erwägt zudem weitere Lockerungen – etwa bei der privaten Haftung für Geschäftsführer und Gesellschafter. Bis Ende des Jahres sind wegen der Corona-Krise überschuldete Unternehmen von der Insolvenzantragspflicht befreit. Darauf hat sich das Kabinett diese Woche geeinigt. Damit gehen die seit März geltenden Lockerungen im Insolvenzrecht in die Verlängerung. Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht gilt [...]

18 08, 2020

Exper­ten Kom­men­tar von Robert Bucha­lik in der Bond­gui­de, der Apo­the­ke Adhoc und bei finanznachrichten.de

2021-03-17T13:13:59+01:0018. August 2020|Wir in den Medien|

Hilft es, den Insolvenzgrund der Überschuldung abzuschaffen, um pandemiegeschädigte Unternehmen zu retten?"Überschuldeten Unternehmen soll erlaubt werden, keinen Insolvenzantrag zu stellen." Diese Nachricht aus dem Bundesministerium der Justiz, die angeblich die Handschrift unserer Justizministerin Christine Lamprecht trägt, wird in den letzten Tagen verbreitet. Was steckt dahinter? https://www.bondguide.de/restrukturierung/hilft-es-den-insolvenzgrund-der-ueberschuldung-abzuschaffen-um-pandemiegeschaedigte-unternehmen-zu-retten/

10 07, 2020

lokal­ku­rier: Hohe Ver­lus­te durch WIRECARD Bilanz­skan­dal und Insol­venz, ggfs. Kla­ge — was müs­sen geschä­dig­te Aktio­nä­re und Anle­ger beach­ten? Kos­ten­lo­se Erstberatung

2021-03-17T13:14:25+01:0010. Juli 2020|Wir in den Medien|

Aktionäre, Anleihegläubiger, aber auch Investoren/Anleger von Zertifikaten etc., deren Basiswert die Wirecard Aktie ist, sehen sich durch die Insolvenz der Wirecard AG  enormen Verlusten ausgesetzt. Zum derzeitigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, ob das Unternehmen liquidiert wird oder aber fortbestehen kann. Sowohl den Anleihegläubigern als auch den Aktionären stellen sich die Fragen, ob sie Forderungen im Insolvenzverfahren haben, wie [...]

1 07, 2020

BvCM-News: Haf­tungs­ri­si­ken bleiben

2021-03-17T13:14:59+01:001. Juli 2020|Wir in den Medien|

Während der Corona-Krise hat der Gesetzgeber bekanntlich die Insolvenzantragspflicht vorerst bis Ende September ausgesetzt, um eine riesige Insolvenzwelle zu verhindern. Diese sicher gut gemeinte Gesetzesänderung ist aber kein Freifahrtschein und an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Außerdem ergeben sich, trotz dieser Erleichterung, ganz erhebliche Haftungsrisiken, die jeder verantwortliche Geschäftsführer kennen sollte. Dr. Jasper Stahlschmidt https://credit-manager.de/haftungsrisiken-bleiben/

29 05, 2020

WEP REPORT: Exper­ten­ge­spräch mit Robert Bucha­lik “Ach­tung: GmbH-Geschäfts­füh­rer haf­ten auch privat”

2021-03-17T13:37:59+01:0029. Mai 2020|Wir in den Medien|

Manch einem GmbH-Geschäftsführer ist es nicht so bewusst, dass die Geschäftsführerhaftung unter bestimmten Umständen bis auf sein Privatvermögen durchgreifen und ihn schlimmstenfalls in die Vermögenslosigkeit führen kann. Viele Gesetzesänderungen haben in den vergangenen Jahren dazu geführt, dass die Haftung gegenüber Gläubigern nicht mehr allein auf das Stammkapital der GmbH beschränkt ist. Jetzt weiterlesen >

8 05, 2020

Investmentcheck.de: Toxi­sche Goldgeschäfte

2021-03-17T13:37:32+01:008. Mai 2020|Wir in den Medien|

Bis Ende 2016 sammelte die Cosma-Gruppe Geld bei Anlegern. Eigentlich sollte dieses in Gold investiert werden. Leider lag bei Cosma aber ein Betrugsfall vor und die Anleger haben große Teile ihres Kapitals verloren. Doch damit nicht genug: Fast standardmäßig wird bei Insolvenzen mit Kapitalmarktbezug vor der Pleite ausbezahltes Geld zurückgefordert. Auch bei Cosma fechten die Insolvenzverwalter nun erhaltene Zahlungen [...]

28 04, 2020

Edel­stahl­Ak­tu­ell: Klug agie­ren in der Eigenverwaltung

2021-03-17T13:47:04+01:0028. April 2020|Wir in den Medien|

Droht eine Insolvenz, können Unternehmer auch den Weg einer sogenannten Planinsolvenz in Eigenverwaltung gehen. Dabei bleibt die Geschäftsführung am Ruder und führt die Sanierung selbstständig durch. Das originäre Ziel ist die Erhaltung des Unternehmens. Zwei Beispiele aus der Praxis zeigen, wie das funktioniert. Robert Buchalik Jetzt weiterlesen >

22 04, 2020

Der Credit­Ma­na­ger: „DAS KREUZ MIT DEN UNTOTEN“

2021-03-17T13:40:00+01:0022. April 2020|Wir in den Medien|

„Zombieunternehmen“: Diese selbst für die Wirtschaftsbranche ungewöhnlich martialische Ausdrucksweise beschreibt absolut zutreffend den Zustand der gemeinten Unternehmen. Es handelt sich um solche, die seit längerem nicht mehr gewinnbringend am Markt tätig sind und bei denen derzeit keine Besserung dieses Zustandes zu erwarten ist. Sie sind somit nicht dauerhaft überlebensfähig und verfügen deshalb eigentlich über keine Existenzberechtigung mehr. Der Zusammenbruch [...]

17 04, 2020

DSW — Die Anle­ger­schüt­zer: Coro­na-Virus: Erleich­te­run­gen für Ver­brau­cher – was pri­va­te Kre­dit­schuld­ner jetzt dürfen

2021-03-17T10:58:16+01:0017. April 2020|Wir in den Medien|

Kann ein Verbraucher das von ihm aufgenommene Darlehen (beispielsweiese für die Eigentumswohnung, eine fremdvermietete Immobilie oder für das Kfz.) nicht weiter bedienen, weil infolge der Corona-Pandemie die Einnahmen geringer sind oder sogar vollständig entfallen, kann die Stundung der Darlehensverpflichtungen eine Entlastung sein und zugleich die Altersvorsorge retten. Sascha Borowski Jetzt weiterlesen >

Nach oben