Liqui­di­tät

Liquidität

Liquidität bezeichnet zum einen die vorhanden flüssigen Mittel (Bankguthaben, Bargeld) einer Person oder eines Unternehmens und zum anderen die Fähigkeit, bestehende Zahlungspflichten fristgerecht zu erfüllen. Ist ein Rechtssubjekt (natürliche Person oder Unternehmen) nicht in mehr in der Lage, aus den zur Verfügung stehenden flüssigen Mitteln die bestehenden Verbindlichkeiten zu begleichen, ist es zahlungsunfähig (siehe Zahlungsunfähigkeit).

Weiter recherchieren