Insol­venz­an­fech­tung bei Ban­ken und Sparkassen

Anfech­tungs­ri­si­ko für Ban­ken und Sparkassen

Ban­ken und Spar­kas­sen sehen sich schon auf­grund der Bedeu­tung und des Umfangs des bar­geld­lo­sen Zah­lungs­ver­kehrs tra­di­tio­nell Anfech­tungs- und Haf­tungs­an­sprü­chen aus­ge­setzt. Ban­ken und Spar­kas­sen sind in der Regel zah­lungs­fä­hig und daher belieb­te Anfech­tungs­geg­ner der Insol­venz­ver­wal­ter. Daher ver­wun­dert es nicht, wenn Insol­venz­ver­wal­ter neben den klas­si­schen Anfech­tungs­sach­ver­hal­ten auf immer neue Ideen für ver­meint­li­che Zah­lungs­an­sprü­che gegen Ban­ken und Spar­kas­sen kom­men, die auf das Recht der Insol­venz­an­fech­tung gestützt werden.
Klas­si­sche Anfech­tungs­ge­fah­ren für Ban­ken und Spar­kas­se bestehen bei

  • der Besi­che­rung von bestehen­den und neu­en Kre­di­ten („Sicher­hei­ten­her­ein­nah­me“),
  • der Besi­che­rung durch AGB-Pfand­rech­te und Globalzessionen,
  • der Ver­rech­nung im Kon­to­kor­rent bin­nen drei Mona­ten vor Insol­venz­an­trag­stel­lung und
  • der Gewäh­rung von Sanierungskrediten.

Vie­le Ansprü­che wer­den nicht nur häu­fig zu Unrecht gel­tend gemacht, son­dern auch bis zum Bun­des­ge­richts­hof durch pro­zes­siert; mit ganz unter­schied­li­chen Ergeb­nis­sen in den Instanzen.

Nut­zen Sie unse­re lang­jäh­ri­ge Exper­ti­se – Spre­chen Sie uns an. Ger­ne ste­hen wir Ihnen für eine Bera­tung zur Verfügung.

Bei­spiel­haft sind fol­gen­de Urtei­le zu nennen:

Jetzt Kon­takt aufnehmen

Ihre Ansprech­part­ner

Dr. Olaf Hiebert

Dr. Olaf Hiebert

Part­ner, Rechts­an­walt, Fach­an­walt für Insolvenzrecht
T +49 211 828 977–268
E
Zum Pro­fil

image_pdf