Akzess­orie­tät

Akzess­orie­tät (Adjek­tiv: akzes­so­risch) ist ein Begriff aus der juris­ti­schen Fach­spra­che und bedeu­tet Abhän­gig­keit oder Gebundenheit.

Im Zivil­recht sind akzes­so­ri­sche Rech­te Neben- oder Siche­rungs­rech­te, die an eine bestimm­te For­de­rung gebun­den sind. Die­se Siche­rungs­rech­te erlö­schen auto­ma­tisch, sobald die For­de­rung begli­chen wird. Bei­spie­le für akzes­so­ri­sche Rech­te sind bei­spiels­wei­se die Bürg­schaft oder die Hypothek.

Wei­ter recherchieren
image_pdf