Ersatz­aus­son­de­rung

Die Ersatz­aus­son­de­rung ist eine Ergän­zung des Aus­son­de­rungs­rechts, wenn die Aus­son­de­rung einer Sache nicht mehr mög­lich ist.

Ist ein Gegen­stand unge­recht­fer­tig­ter Wei­se vor, bzw. nach der Eröff­nung des Insol­venz­ver­fah­rens ver­kauft wor­den, obwohl der eigent­li­che Eigen­tü­mer ein Recht auf Aus­son­de­rung beses­sen hät­te, so kann der Aus­son­de­rungs­be­rech­tig­te eine Gegen­leis­tung aus der Insol­venz­mas­se verlangen.

Vgl. Aus­son­de­rung

Wei­ter recherchieren
image_pdf