Start­sei­teRechts­be­ra­tungInsol­venz­le­xi­konGläu­bi­ger­ver­samm­lung

Gläu­bi­ger­ver­samm­lung

Die Gläu­bi­ger­ver­samm­lung ist das Organ der Gläu­bi­ger­ge­samt­heit. An einer Gläu­bi­ger­ver­samm­lung kön­nen alle Gläu­bi­ger teil­neh­men. In die­sen Ver­samm­lun­gen, die unter Lei­tung des Insol­venz­ge­richts statt­fin­den, wer­den die wesent­li­chen Ent­schei­dun­gen im Insol­venz­ver­fah­ren getrof­fen, z.B. die Still­le­gung eines Geschäfts­be­trie­bes, die Ver­äu­ße­rung eines Betrie­bes im Gan­zen oder die Ver­äu­ße­rung von Grundvermögen.

Die Stimm­rechts­ge­wich­tung der ein­zel­nen Gläu­bi­ger ergibt sich anhand des Ver­hält­nis­ses ihrer For­de­run­gen zur Gesamt­sum­me aller Forderungen.

Sie­he auch Gläu­bi­ger­aus­schuss.

Wei­ter recherchieren
image_pdf