Pfän­dung

Unter Pfän­dung ver­steht man den Vor­gang, bei dem Gegen­stän­de des Schuld­ners beschlag­nahmt wer­den, um damit die For­de­rung des Gläu­bi­gers zu befrie­di­gen. Meist erfolgt die Pfän­dung bei For­de­run­gen, die der Schuld­ner nicht anders erfül­len kann. Grund­sätz­lich kön­nen beweg­li­che Sachen, For­de­run­gen oder ande­re Ver­mö­gens­ge­gen­stän­de ver­pfän­det werden.

Wei­ter recherchieren
image_pdf