Die ADCADA GmbH ist zwar insol­vent, doch könn­ten Gläu­bi­ger der „fest­ver­zins­li­chen Immo­bi­li­en­dar­le­hen“ zumin­dest einen Teil ihres Gel­des zurück­be­kom­men. Die Dar­le­hens­ge­ber erhiel­ten eine 110 pro­zen­ti­ge Besi­che­rung in Form einer Brief­grund­schuld. Die Ein­tra­gun­gen erfolg­ten im 1. Rang der Abtei­lung des Grundbuchs.

Wel­che Ansprü­che ste­hen den Gläu­bi­gern der „fest­ver­zins­li­chen Immo­bi­li­en­dar­le­hen“ zu?

Mit der Eröff­nung des Insol­venz­ver­fah­rens kön­nen die Gläu­bi­ger der fest­ver­zins­li­chen Immo­bi­li­en­dar­le­henihre For­de­run­gen im Insol­venz­ver­fah­ren anmel­den. Allein die Anmel­dung der For­de­rung wird für die besi­cher­ten Gläu­bi­ger nicht aus­rei­chen, wenn sie mög­lichst viel des ver­lo­re­nen Gel­des zurück­be­kom­men wollen.

Besi­cher­te Gläu­bi­ger kön­nen regel­mä­ßig nicht allein auf eine Insol­venz­quo­te, son­dern mit­un­ter auf eine nahe­zu voll­stän­di­ge Befrie­di­gung ihrer For­de­rung hof­fen. Dies setzt aber die recht­zei­ti­ge und rich­ti­ge Gel­tend­ma­chung der Ansprü­che vor­aus. Anle­ger soll­ten mit der Gel­tend­ma­chung ihrer Ansprü­che einen auf das Insol­venz­recht sowie das Bank- und Kapi­tal­markt­recht spe­zia­li­sier­ten Rechts­an­walt beauf­tra­gen. Neben kapi­tal­markt­recht­li­chen Fra­gen sind die Beson­der­hei­ten der Insol­venz­ord­nung zu berücksichtigen.

Was kos­tet die Bera­tung durch einen Rechtsanwalt?

Unse­re Erst­be­ra­tung ist kos­ten­los. Am Ende unse­rer Erst­be­ra­tung tei­len wir Ihnen mit, ob die wei­te­re Rechts­ver­fol­gung erfolg­ver­spre­chend ist oder nicht.

Soll­ten Sie sich im Anschluss an die Erst­be­ra­tung für eine anwalt­li­che Beglei­tung im Fall ADCADA ent­schlie­ßen, wer­den wir Sie über etwai­ge Kos­ten immer vor der Beauf­tra­gung informieren.

Rechts­an­walt und Fach­an­walt für Bank- und Kapi­tal­markt­recht Sascha Borow­ski von der mehr­fach für das Insol­­venz- und Sanie­rungs­recht aus­ge­zeich­ne­ten Wirt­schafts­kanz­lei Bucha­lik Bröm­me­kamp fasst zusammen:

  • Unse­ren Man­dan­ten tei­len wir vor der Ertei­lung des Auf­tra­ges die Kos­ten mit.
  • Für unse­re Man­dan­ten besteht eine voll­stän­di­ge Kostentransparenz.
  • Die Kos­ten der Rechts­ver­fol­gung über­neh­men oft Rechtsschutzversicherungen.
  • Eine kos­ten­lo­se Deckungs­an­fra­ge bei der Ver­si­che­rung stel­len wir.

Wird der Insol­venz­ver­wal­ter mei­ne Ansprü­che verfolgen?

Nur Gläu­bi­ger, die ihre Ansprü­che aktiv gel­tend machen, kön­nen ihre Ver­lus­te mini­mie­ren. Weder der Insol­venz­ver­wal­ter noch der (vor­läu­fi­ge) Gläu­bi­ger­aus­schuss, dem Rechts­an­walt Sascha Borow­ski anhängt, wer­den die Ansprü­che der ein­zel­nen Gläu­bi­ger gel­tend machen und die For­de­run­gen zur Insol­venz­ta­bel­le anmel­den. Geschä­dig­ten Anle­gern wird daher die akti­ve Gel­tend­ma­chung ihrer Ansprü­che emp­foh­len. Kurz gesagt: „Wer nichts tut, wird auch kein Geld bekommen.“

Wer sind wir?

Seit über zwölf Jah­ren ver­tritt Rechts­an­walt Sascha Borow­ski (Fach­an­walt für Bank- und Kapi­tal­markt­recht) von der Kanz­lei Bucha­lik Bröm­me­kamp erfolg­reich Inves­to­ren. Er berät sowohl bei der Durch­set­zung als auch der Abwehr von For­de­run­gen im Insolvenzverfahren.

Die Kanz­lei Bucha­lik Bröm­me­kamp zählt zu den mark­füh­ren­den Insol­­venz- und Sanie­rungs­be­ra­tern und wur­de viel­fach, so u.a. vom FOCUS zur TOP Wirt­schafts­kanz­lei im Bereich Insol­venz & Sanie­rung ausgezeichnet.

Set­zen Sie sich gern mit uns in Verbindung:
 
per E‑Mail:

per Tele­fon: +49 (0)211- 828977 200

oder pos­ta­lisch: Bucha­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH, Prin­zen­al­lee 15, 40549 Düsseldorf,

Besu­chen Sie uns unter: https://www.kapitalanlagen-krise.de/

image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

image_pdf