• Huber­tus Bar­tel­hei­mer wird Part­ner der Wirtschaftskanzlei

Düsseldorf/Berlin. 23. März 2015. Bucha­lik Bröm­me­kamp eröff­net zum 1. Mai 2015 neue Stand­or­te in Ber­lin und Dres­den. Damit ist die auf Sanie­rung von Unter­neh­men spe­zia­li­sier­te Wirt­schafts­kanz­lei in Düs­sel­dorf, Frank­furt, der Bun­des­haupt­stadt und Dres­den mit eige­nen Büros tätig und ver­stärkt ihre Prä­senz in Ost­deutsch­land. Das Ber­li­ner und das Dresd­ner Büro mit ins­ge­samt vier Rechts­an­wäl­ten wird Dr. Huber­tus Bar­tel­hei­mer lei­ten. Gleich­zei­tig wird Dr. Bar­tel­hei­mer neben den Namens­ge­bern Robert Bucha­lik und Dr. Utz Bröm­me­kamp sowie Dr. Jasper Stahl­schmidt Part­ner der Sozietät.

Rechts­an­walt Dr. Huber­tus Bar­tel­hei­mer führ­te seit 2008 zusam­men mit sei­nem Part­ner­kol­le­gen Dr. Chris­toph Jun­ker die Insol­venz­ver­wal­ter­kanz­lei Jun­ker Bar­tel­hei­mer und hat sich seit 2002 auf Insol­venz­ver­wal­tung und die wirt­schafts­recht­li­che Bera­tung von Unter­neh­men in der Kri­se, Sanie­rung und Insol­venz spe­zia­li­siert. Dane­ben ist er Grün­der und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der der Neu­en Insol­venz­ver­wal­ter­ver­ei­ni­gung Deutsch­lands e.V. (NIVD). Sei­ne Tätig­keit als Insol­venz­ver­wal­ter, im Rah­men derer er ins­be­son­de­re von den Gerich­ten Char­lot­ten­burg, Chem­nitz, Cott­bus, Dres­den, Frank­furt / Oder, Leip­zig und Pots­dam regel­mä­ßig bestellt wur­de, gibt er auf. Sei­ne lau­fen­den meh­re­re hun­der­te Ver­fah­ren wird er durch Beauf­tra­gung der eben­falls von Dr. Jun­ker und ihm seit eini­gen Jah­ren betrie­be­nen Insos­ha­re Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH, einem Spe­zi­al­dienst­leis­ter für Insol­venz­ver­wal­ter, zu Ende führen.

„Ich freue mich, mei­ne in 13 Jah­ren auf Ver­wal­ter­sei­te gesam­mel­ten Erfah­run­gen durch den Wech­sel zu Bucha­lik Bröm­me­kamp künf­tig gezielt Unter­neh­men und Unter­neh­mern zur Sanie­rung ihrer Gesell­schaf­ten zur Ver­fü­gung stel­len zu kön­nen. Mein Wech­sel auf die Bera­ter­sei­te ist gleich­zei­tig eine Reak­ti­on auf die wei­ter zuneh­men­de Unbe­re­chen­bar­keit des Ver­wal­ter­ge­schäfts in Zei­ten des ESUG“, erklärt Dr. Bar­tel­hei­mer sei­ne Auf­ga­be der Ver­wal­ter­tä­tig­keit. Robert Bucha­lik ergänzt: “Mit Dr. Bar­tel­hei­mer haben wir einen sehr ver­sier­ten Kol­le­gen gewin­nen kön­nen. Sei­ne Erfah­rung wird unse­re Eigen­­ver­­­wal­­tungs- und außer­ge­richt­li­chen Sanie­rungs­ver­fah­ren wei­ter vor­an­brin­gen, uns dabei unter­stüt­zen, unse­re füh­ren­de Markt­po­si­ti­on als Bera­ter in Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren wei­ter aus­zu­bau­en und uns ins­be­son­de­re in den neu­en Bun­des­län­dern stär­ker zu positionieren.“

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden