Düs­sel­dorf, 29. Okto­ber 2013. Bucha­lik Bröm­me­kamp gehört erneut zu Deutsch­lands TOP 30 Kanz­lei­en im Bereich Restrukturierung/Sanierung. Das ermit­tel­te die JUVE-Redak­­ti­on in ihrer 16. Auf­la­ge des JUVE Hand­buchs der Wirt­schafts­kanz­lei­en 2013/2014. In die­sem Jahr klet­ter­te Bucha­lik Bröm­me­kamp um zehn Plät­ze unter die bes­ten 30. Das aktu­el­le Ran­king bestä­tigt die Spit­zen­stel­lung der auf Insol­venz und Restruk­tu­rie­rung fokus­sier­ten Sozietät.

Die Redak­ti­on hebt in ihrer Bewer­tung her­vor, dass die Kanz­lei Bucha­lik Bröm­me­kamp mit den neu­en Mög­lich­kei­ten des Insol­venz­rech­tes nach der ESUG-Reform einen bei­spiel­lo­sen Lauf begon­nen habe. Das zei­gen die zahl­rei­chen Man­da­te, die weit über das Stamm­land NRW hin­aus­rei­chen. Die Bera­tungs­leis­tung sei nicht auf das rein Recht­li­che beschränkt, da die Anwäl­te inte­grier­ter Bestand­teil eines inter­dis­zi­pli­nä­ren Teams aus Anwäl­ten Betriebs­wir­ten und Inge­nieu­ren sei­en, in denen die Inte­rims­ma­na­ger – auch wenn sie Juris­ten sei­en — oft die pro­mi­nen­te­re Rol­le spielen.

Für das Hand­buch hat JUVE rund 15.000 Gesprä­che und schrift­li­che Inter­views mit Anwäl­ten im In- und Aus­land sowie deren Man­dan­ten geführt. Die­se Infor­ma­tio­nen bil­den die Grund­la­ge für die­se Online-Daten­­bank, in der die 18-köp­­fi­­ge Redak­ti­on mehr als 800 Wirt­schafts­kanz­lei­en mit ihrem Dienst­leis­tungs­an­ge­bot dar­stellt. Kern­stück des Hand­buchs ist die Bewer­tung ihrer Marktposition.

Die her­vor­ra­gen­de Posi­ti­on im Juve-Han­d­­buch wird auch durch aktu­el­le Markt­zah­len unter­mau­ert. Zwi­schen dem 1. März 2012 und dem 30. Sep­tem­ber die­ses Jah­res wur­den nach einer Erhe­bung des Insol­­venz-Por­­tals ins­ge­samt 385 Eigen­­ver­­­wal­­tungs- oder Schutz­schirm­ver­fah­ren (§ 270 a oder § 270 b) ein­ge­lei­tet. Bucha­lik Bröm­me­kamp hat in die­sem Zeit­raum knapp 40 Ver­fah­ren betreut und durch­ge­führt. Damit dürf­te die Düs­sel­dor­fer Sanie­­rung- und Restruk­tu­rie­rungs­kanz­lei mit einem Markt­an­teil von zehn Pro­zent zu den Markt­füh­rern bei den ESUG-Ver­­­fah­­ren zählen.

image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

  • Die NEUERO-Farm- und För­der­tech­nik GmbH will sich mit­hil­fe eines Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­rens sanie­ren. Am 23.02.2022 stell­te die Geschäfts­füh­rung einen ent­spre­chen­den Antrag beim Amts­ge­richt Osna­brück. Das Gericht ent­sprach dem Antrag und ord­ne­te die vor­läu­fi­ge Eigen­ver­wal­tung an.

  • BBR Bucha­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­wäl­te hat das ers­te Restruk­tu­rie­rungs­ver­fah­ren eines Ein­zel­un­ter­neh­mers nach den neu­en StaRUG-Rege­lun­gen in Rhein­land-Pfalz erfolg­reich bera­ten und beglei­tet. Die plan­be­trof­fen Gläu­bi­ger nah­men am 28.10.2021 den Restruk­tu­rie­rungs­plan in allen Plan­grup­pen ein­stim­mig an und das AG Koblenz als Restruk­tu­rie­rungs­ge­richt bestä­tig­te den Plan noch im Abstimmungstermin.

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

image_pdf