Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren von HOPPE erfolg­reich abgeschlossen

  • Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren zum 31.12.2020 erfolg­reich beendet
  • Geschäfts­füh­rer Mar­tin Lief­län­der führt das Unter­neh­men als Allein­ge­sell­schaf­ter fort
  • Sämt­li­che Arbeits­plät­ze blei­ben erhalten

Blan­­ken­­fel­­de-Mahlow, 11. Janu­ar 2021. Der Geschäfts­be­trieb der HOPPE Kunst­stoff­sprit­ze­rei und For­men­bau GmbH & Co. KG wird unein­ge­schränkt fort­ge­führt. Trotz der Coro­na­kri­se und den damit zusam­men­hän­gen­den Ein­schrän­kun­gen konn­te das Insol­venz­ver­fah­ren in Eigen­ver­wal­tung erfolg­reich been­det wer­den. Das zustän­di­ge Amts­ge­richt Pots­dam hat das Ver­fah­ren zum 31.12.2020 aufgehoben.

Anfang des Jah­res 2020 hat­te das Amts­ge­richt Pots­dam das Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren plan­mä­ßig eröff­net und damit die Sanie­rungs­wür­dig­keit des Unter­neh­mens bestä­tigt. Im Lau­fe des Ver­fah­rens hat sich HOPPE wei­ter an die Ver­än­de­run­gen in der Auto­mo­bil­zu­lie­fer­indus­trie ange­passt und sich zudem von dem insol­ven­ten Mut­ter­kon­zern (Schle­m­­mer-Group) getrennt. Bereits im August 2020 hat­ten sich die Gläu­bi­ger im Rah­men des gericht­li­chen Abstim­mungs­ter­mins ein­stim­mig für die Annah­me des Insol­venz­plans aus­ge­spro­chen, der auch anschlie­ßend vom Amts­ge­richt Pots­dam bestä­tigt wurde.
HOPPE stellt hoch­prä­zi­se ther­mo­plas­ti­sche Kunst­stoff­spritz­tei­le, Kunst­­­stoff-Metal­l­hy­­bri­­de für die Auto­mo­bil­in­dus­trie sowie dazu­ge­hö­ri­ge For­men her. Das Unter­neh­men betreibt sei­nen Pro­duk­ti­ons­stand­ort in Blan­ken­fel­de, an dem ins­ge­samt 69 Mit­ar­bei­ter beschäf­tigt sind. Zu den welt­weit täti­gen Kun­den zäh­len nam­haf­te Auto­mo­bil­her­stel­ler und die Auto­mo­bil­zu­lie­fer­indus­trie. Der Stand­ort mit sei­nen 69 Mit­ar­bei­tern bleibt erhalten.

„Ich freue mich, dass wir HOPPE mit­hil­fe der Eigen­ver­wal­tung aus der alten Kon­zern­struk­tur her­aus­lö­sen und ope­ra­tiv sowie wirt­schaft­lich wie­der sta­bi­li­sie­ren konn­ten. Ein gro­ßer Dank gilt dabei unse­ren Mit­ar­bei­tern und Geschäfts­part­nern, die uns trotz des Sanie­rungs­ver­fah­rens und der unvor­her­seh­ba­ren Coro­na­kri­se jeder­zeit die Treue gehal­ten haben“, so der geschäfts­füh­ren­de Gesell­schaf­ter von HOPPE, Mar­tin Liefländer.
Als Sach­wal­ter hat­te das Amts­ge­richt Pots­dam Herrn Rechts­an­walt Graf Chris­ti­an Brock­dorff von der Kanz­lei BBL Brock­dorff & Part­ner Rechts­an­wäl­te PartGmbB bestellt.
„Die letz­ten Mona­te waren für alle Betei­lig­ten auch auf­grund der Belas­tun­gen durch die Coro­na­kri­se und des ohne­hin schwie­ri­gen Umfel­des in der Auto­mo­bil­in­dus­trie äußerst her­aus­for­dernd. Aber­mals hat sich gezeigt, dass sich im Rah­men eines Insol­venz­plan­ver­fah­rens in Eigen­ver­wal­tung Sanie­run­gen effi­zi­ent und in kur­zer Zeit durch­füh­ren las­sen“, teilt Rechts­an­walt Graf Brock­dorff mit.

Zusam­men mit den Bera­tungs­un­ter­neh­men Bucha­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH sowie der ple­no­via GmbH wur­de ein trag­fä­hi­ges Sanie­rungs­kon­zept ent­wi­ckelt, dem das Gericht und die Gläu­bi­ger zuge­stimmt haben. Nach erfolg­rei­chem Abschluss der Eigen­ver­wal­tung obliegt es nun­mehr dem Unter­neh­men und Herrn Lief­län­der, die erar­bei­te­ten Sanie­rungs­maß­nah­men an die Ent­wick­lung in der Indus­trie wei­ter anzu­pas­sen und auch neue Märk­te zu erschlie­ßen. Dabei wird HOPPE von den Sanie­rungs­be­ra­tern und Rechts­an­walt Bart­osz Zdano­wicz (ehe­mals Bucha­lik Bröm­me­kamp und nun­mehr Hoff­mann Liebs Part­ner­schaft von Rechts­an­wäl­ten mbB) begleitet.

Juris­ti­sche Bera­ter HOPPE Kunst­stoff­sprit­ze­rei & For­men­bau GmbH:
Bucha­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH, Düsseldorf/Berlin: Dani­el Eck­art (Insol­venz­recht) Hoff­mann Liebs Part­ner­schaft von Rechts­an­wäl­ten mbB, Düs­sel­dorf: Bart­osz Zdano­wicz (Insol­venz­recht, Steuerrecht)

Betriebs­wirt­schaft­li­che Berater:
ple­no­via GmbH, Düsseldorf/Berlin: Flo­ri­an Scher­cher (Pro­jekt­be­glei­ten­der Part­ner), André Leh­mann (Pro­jekt­ma­na­ger)

Sach­wal­tung:
BBL Brock­dorff & Part­ner Rechts­an­wäl­te PartGmbB, Potsdam/Berlin
RA Chris­ti­an Graf Brock­dorff, RAin San­dra Weimann

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden