Um neue Pro­duk­te erfolg­reich auf den Markt zu brin­gen, muss der Pro­zess von der Idee bis zum fer­ti­gen Pro­dukt kon­se­quent durch­ge­plant wer­den. Begin­nend mit einer struk­tu­rier­ten Bewer­tung der vie­len Pro­dukt­ideen, ist eine Markt- und Wett­be­werbs­be­ob­ach­tung und eine Kos­ten­ein­schät­zung vor der ers­ten Pro­duk­ti­on unab­ding­bar. Mit der Prü­fung ein­fa­cher Mei­len­stei­ne wird zudem die Bewer­tung von Ent­wick­lungs­pro­jek­ten trans­pa­rent. Dadurch
kön­nen Fehl­ein­schät­zun­gen und Pro­ble­me bei der Pro­dukt­ein­füh­rung früh­zei­tig erkannt und Gegen­maß­nah­men ent­wi­ckelt wer­den. Ein klar defi­nier­ter Pro­zess erhöht deut­lich die Wahr­schein­lich­keit, die Zie­le bei Umsatz und Ertrag mit den neu­en Pro­duk­ten zu erreichen.

Zusam­men­fas­send zeigt sich, dass das Port­fo­lio an unter­schied­li­chen Pro­dukt­ideen mit Hil­fe die­ser Matrix direkt ver­gli­chen wer­den kann und das Ideen­ma­nage­ment ver­ein­facht wird. Die­se Matrix­dar­stel­lung wird mitt­ler­wei­le von meh­re­ren der durch Bucha­lik Bröm­me­kamp bera­te­nen Unter­neh­men für das Ideen­ma­nage­ment in der Pro­dukt­ent­wick­lung verwendet.

Der kom­plet­te Arti­kel Ideen­ma­nage­ment in der Pro­dukt­ent­wick­lung  in Edel­stahl aktuell.

image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

  • Die NEUERO-Farm- und För­der­tech­nik GmbH will sich mit­hil­fe eines Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­rens sanie­ren. Am 23.02.2022 stell­te die Geschäfts­füh­rung einen ent­spre­chen­den Antrag beim Amts­ge­richt Osna­brück. Das Gericht ent­sprach dem Antrag und ord­ne­te die vor­läu­fi­ge Eigen­ver­wal­tung an.

  • Insol­venz­ver­fah­ren Deut­sche Licht­mie­te AG: Rund 20 Gesell­schaf­ten mit über 5.000 Anle­gern sind von der Insol­venz betrof­fen. Rechts­an­walt Sascha Borow­ski ver­tritt im Kapitalmarktrecht.

  • BBR Bucha­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­wäl­te hat das ers­te Restruk­tu­rie­rungs­ver­fah­ren eines Ein­zel­un­ter­neh­mers nach den neu­en StaRUG-Rege­lun­gen in Rhein­land-Pfalz erfolg­reich bera­ten und beglei­tet. Die plan­be­trof­fen Gläu­bi­ger nah­men am 28.10.2021 den Restruk­tu­rie­rungs­plan in allen Plan­grup­pen ein­stim­mig an und das AG Koblenz als Restruk­tu­rie­rungs­ge­richt bestä­tig­te den Plan noch im Abstimmungstermin.

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

image_pdf