Das Semi­nar ver­mit­telt Hand­lungs­emp­feh­lun­gen, die vor und wäh­rend der Insol­venz des Man­dan­ten rele­vant werden

Ein Pro­blem für den Steu­er­be­ra­ter: Der Man­dant gerät in die Insol­venz und die offe­nen Hono­ra­re kön­nen nur noch zur Insol­venz­ta­bel­le ange­mel­det wer­den. Das ist ärger­lich. Weit­aus schwer­wie­gen­der ist es, wenn der Insol­venz­ver­wal­ter in den Jah­ren vor der Insol­venz gezahl­te Hono­ra­re für erbrach­te Leis­tun­gen zurückfordert.
Was zunächst unwahr­schein­lich klingt, wird durch die Insol­venz­an­fech­tung möglich.
Anhand zahl­rei­cher Bei­spie­le aus dem Pro­zess­all­tag erfährt der Teil­neh­mer wie er sich mit weni­gen Maß­nah­men und Wei­sun­gen an die eige­nen Mit­ar­bei­ter bei einer mög­li­chen Insol­venz des Man­dan­ten vor etwai­gen Insol­venz­an­fech­tun­gen schüt­zen kann.

The­men:

  • Insol­venz­an­fech­tung – was ist das?
  • Kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Man­dan­ten – wie ver­hal­te ich mich richtig
  • Wenn der Insol­venz­ver­wal­ter kommt – wie ver­hal­te ich mich richtig
  • Pro­blem­kreis: Schlep­pen­de Zah­lun­gen und Ratenzahlungsvereinbarungen
  • „„Exkurs zu § 133 Abs. 1 InsO
  • Der Man­dant zahlt nicht pünkt­lich – Sofort­maß­nah­men für Steuerberater

Semi­nar­ver­an­stal­ter ist die Tel­etax. Der Semi­nar­preis beträgt pro Zugang 95,00 Euro zzgl. USt.

Anmel­dung zum Tel­e­tax-Semi­­nar (Link abgelaufen)

image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

image_pdf