Um mehr Zeit für die Sanie­rung des Unter­neh­mens zu bekom­men  und unab­hän­gi­ger vom Mut­ter­kon­zern Tho­mas Cook die Sanie­rungs­maß­nah­men vor­an­zu­trei­ben, wird sich die Con­dor durch ein Schutz­schirm­ver­fah­ren und damit eine Insol­venz in Eigen­ver­wal­tung sanie­ren. Zuvor wur­de dem Feri­en­flie­ger von der Bun­des­re­gie­rung und der hes­si­schen Lan­des­re­gie­rung eine Bürg­schaft über einen sechs­mo­na­ti­gen Über­brü­ckungs­kre­dit in Höhe von 380 Mil­lio­nen Euro zuge­sagt. Die Aus­zah­lung soll über die KfW erfol­gen. Die Bürg­schaft muss noch von der EU geneh­migt werden.

Sanie­rungs­ex­per­te Dr. Jasper Stahl­schmidt und Arbeits­recht­ler Micha­el Kothes klä­ren über Gläu­­bi­­ger- und Mit­ar­bei­ter­rech­te auf. Mehr auf https://www.buchalik-broemmekamp.de/schutzschirmverfahren-der-condor

 

Pres­se­mit­tei­lun­gen

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os