NEUERO Farm- und För­der­tech­nik ist erfolg­reich saniert

Osnabrück/Melle, 12. Janu­ar 2023. Pünkt­lich zu Beginn des neu­en Geschäfts­jah­res 2023 hat die NEUERO Farm- und För­der­tech­nik GmbH aus Mel­le ihre Restruk­tu­rie­rung erfolg­reich abge­schlos­sen. Der Restruk­tu­rie­rungs­plan wur­de von den Gläu­bi­gern ein­stim­mig ange­nom­men. Die Ver­fah­rens­auf­he­bung erfolg­te am 31.12.2022.

Das Unter­neh­men, das aktu­ell rund 50 Mit­ar­bei­ten­de beschäf­tigt, hat­te am 23.02.2022 beim Amts­ge­richt Osna­brück ein Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren bean­tragt. Das Fami­li­en­un­ter­neh­men besteht seit über hun­dert Jah­ren und ist markt­füh­rend bei Lager­sys­te­men und Silos im Bereich der Getrei­de­la­ge­rung, der Getrei­de­trock­nung, der För­der­tech­nik sowie der Mahl- und Misch­tech­nik „Made in Ger­ma­ny“. Es erwirt­schaf­te­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren einen sta­bi­len Umsatz von rund 20 Mio. Euro. Etwa 50 Pro­zent des Gesamt­um­sat­zes ent­fal­len auf den Bau von Silo­sys­te­men; von die­sen hat NEUERO schon weit über 20.000 Sys­te­me gebaut und verantwortet.

Ver­schie­de­ne Krisenursachen

Hin­ter­grund für die Kri­se waren u. a. der erfolg­lo­se, ver­lust­rei­che Ein­tritt in neue Märk­te in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, wie Ägyp­ten, Ser­bi­en und Russ­land, und die seit der Coro­­na-Pan­­de­­mie erheb­lich gestie­ge­nen Ein­stands­prei­se für Roh­stof­fe und Ein­bau­tei­le. Die­se Preis­er­hö­hun­gen konn­ten aus ver­trags­recht­li­chen Grün­den nicht voll­um­fäng­lich an den End­kun­den wei­ter­ge­ge­ben wer­den. Hin­zu kamen eine hohe Kapi­­tal- und Liqui­di­täts­bin­dung durch ein zu umfang­rei­ches Waren­la­ger nebst Sor­ti­ments­viel­falt in der von einem star­ken Ver­drän­gungs­wett­be­werb und har­tem Preis­kampf betrof­fe­nen Branche.

Restruk­tu­rie­rungs­plan ein­stim­mig angenommen

Die NEUERO erar­bei­te­te in den ver­gan­ge­nen Mona­ten im Rah­men eines (vor­läu­fi­gen) Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­rens gemein­sam mit der Wirt­schafts­kanz­lei BBR Buch­a­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­wäl­te und der Unter­neh­mens­be­ra­tung ple­no­via, bei­de aus Düs­sel­dorf, einen Restruk­tu­rie­rungs­plan. Dies erfolg­te in enger Abstim­mung mit dem Sach­wal­ter, Rechts­an­walt Ste­fan Mey­er von der PLUTA Rechts­an­walts GmbH. Die Gläu­bi­ger haben die­sen bereits am 05.12.2022 ein­stim­mig ange­nom­men. Beson­ders erfreu­lich ist, dass auch die betei­lig­ten Ban­ken hin­ter dem Restruk­tu­rie­rungs­plan ste­hen und die Restruk­tu­rie­rung damit maß­geb­lich unter­stützt und geför­dert haben.

Ver­fah­rens­auf­he­bung am 31.12.2022 erfolgt

Das Ver­fah­ren ist nun been­det, die förm­li­che Ver­fah­rens­auf­he­bung durch das Amts­ge­richt Osna­brück erfolg­te am 31.12.2022. Mit dem Restruk­tu­rie­rungs­plan befrei­te sich NEUERO von Ver­bind­lich­kei­ten zuguns­ten einer nun erheb­lich gestei­ger­ten Eigen­ka­pi­tal­quo­te. Das Unter­neh­men konn­te trotz der spür­ba­ren nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen der Coro­­na-Kri­­se und des Ukrai­­ne-Krie­­ges zukunfts­si­cher auf­ge­stellt wer­den. Es konn­te in der Kri­se und wäh­rend des lau­fen­den Ver­fah­rens sogar zwei neue Groß­auf­trä­ge hin­zu­ge­win­nen, was als außer­ge­wöhn­li­cher Erfolg zu bewer­ten ist. Im ope­ra­ti­ven Bereich wur­den u. a. eine kon­se­quen­te Kon­so­li­die­rungs­stra­te­gie, die Fokus­sie­rung auf ertrag­rei­che Pro­duk­te und Pro­jek­te sowie die Anpas­sung der Kos­­ten- und Finan­zie­rungs­struk­tur umge­setzt. Das Pro­jekt­ge­schäft kon­zen­triert sich künf­tig auf den deutsch­spra­chi­gen Raum.

Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren ermög­lich­te die Sanie­rung und Restrukturierung

„Das Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren hat uns die Mög­lich­keit gege­ben, selbst­be­stimmt auf die star­ken Ver­än­de­run­gen im Markt zu reagie­ren. Nach Abschluss des Ver­fah­rens sehen wir uns nun nach­hal­tig gestärkt und für die Zukunft gut gerüs­tet. Ich bedan­ke mich bei allen Betei­lig­ten, vor allem bei unse­ren Kun­den und Lie­fe­ran­ten, für deren Unter­stüt­zung und Ver­trau­en. Ganz beson­ders dan­ke ich allen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern ohne deren tat­kräf­ti­gen Ein­satz die­ses Ergeb­nis undenk­bar gewe­sen wäre“, so Mar­kus Hem­men, Geschäfts­füh­rer des Unternehmens.

„NEUERO hat das Instru­ment der Eigen­ver­wal­tung früh­zei­tig und her­vor­ra­gend genutzt, um das Unter­neh­men wie­der auf die Erfolgs­spur zu brin­gen und sich wett­be­werbs­fä­hig auf­zu­stel­len. Ich sehe hier eine sehr posi­ti­ve Zukunft für das Unter­neh­men“, so Rechts­an­walt Alfred Kraus von der Kanz­lei BBR Buch­a­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­wäl­te, der das Ver­fah­ren als Sanie­rungs­be­ra­ter beglei­tet hat.

Von der posi­ti­ven Neu­auf­stel­lung ist auch der Sach­wal­ter, Rechts­an­walt Ste­fan Mey­er, über­zeugt: „Die Eigen­ver­wal­tung und der Insol­venz­plan haben sich als sehr geeig­ne­te Restruk­tu­rie­rungs­tools erwie­sen. Mein aus­drück­li­cher Dank für die ziel­ge­rich­te­te, kon­struk­ti­ve und pro­fes­sio­nel­le Zusam­men­ar­beit in den ver­gan­ge­nen zehn Mona­ten gilt allen Betei­lig­ten, nament­lich dem Insol­venz­ge­richt, dem Gläu­bi­ger­aus­schuss, der Geschäfts­füh­rung inklu­si­ve der Sanie­rungs­be­ra­ter, den betei­lig­ten Ban­ken sowie ins­be­son­de­re der Beleg­schaft, die die­sen Erfolg erst ermög­licht haben.“

Juris­ti­sche Berater
Buch­a­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH, Düsseldorf:
Alfred Kraus (Insol­­venz- und Gesell­schafts­recht), Jür­gen Bödi­ger (Arbeits­recht), Mar­tin Rekers (Steu­er­recht)

Betriebs­wirt­schaft­li­che Berater
ple­no­via GmbH, Düsseldorf:
Andre­as Schmieg, Dr. Dirk Düm­pel­mann, Cle­mens Koch (Finan­ce)

Sach­wal­tung
Das Team um den (vor­läu­fi­gen) Sach­wal­ter Ste­fan Mey­er, PLUTA Rechts­an­walts GmbH, bestehend aus Dr. Ria Brü­ning­hoff und Frank Schorisch.

Über BBR Buch­a­lik Bröm­me­kamp Rechtsanwälte

Als Wirt­schafts­kanz­lei mit dem Schwer­punkt Restruk­tu­rie­rung und Sanie­rung ist die Buch­a­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­walts­ge­sell­schaft mbH bun­des­weit dar­auf spe­zia­li­siert, in einer Kri­se befind­li­che mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men wie­der auf Erfolgs­kurs zu brin­gen. In inter­dis­zi­pli­nä­rer Zusam­men­ar­beit mit Betriebs­wir­ten und Inge­nieu­ren bie­tet BBR ein brei­tes Spek­trum an Dienst­leis­tun­gen für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men, Fremd- und Eigen­ka­pi­tal­ge­ber sowie Insol­venz­ver­wal­ter. BBR Buch­a­lik Bröm­me­kamp Rechts­an­wäl­te ent­wi­ckelt ganz­heit­li­che und nach­hal­ti­ge Lösun­gen, die recht­lich, steu­er­recht­lich sowie betriebs- und finanz­wirt­schaft­lich auf­ein­an­der abge­stimmt sind, und setzt die­se in Restruk­­tu­rie­rungs- und Sanie­rungs­pro­jek­ten um. BBR hat bereits mehr als 200 Unter­neh­men nach dem sog. Gesetz zur wei­te­ren Erleich­te­rung der Sanie­rung − kurz ESUG − erfolg­reich beraten.

Über ple­no­via

Als Bera­tungs­ge­sell­schaft für Restruk­tu­rie­rung und Sanie­rung erar­bei­tet ple­no­via ganz­heit­li­che Lösun­gen für mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men in der Kri­se. Das Bera­tungs­spek­trum umfasst die Hand­lungs­fel­der Stra­te­gie & Inno­va­ti­on, Ope­ra­ti­ons, Finan­ce, Risi­ko­ma­nage­ment sowie Prä­ven­ti­ve Restruk­tu­rie­rung. Die Schwer­punk­te der Bera­tung lie­gen in der Erstel­lung von Gut­ach­ten und Kon­zep­ten im Rah­men von Busi­ness Reviews, Stra­te­gie­va­li­die­run­gen und Plan­plau­si­bi­li­sie­run­gen sowie in der voll­um­fäng­li­chen Unter­stüt­zung im Pro­jekt­ma­nage­ment und bei der Umsetzung.

Über PLUTA

PLUTA hilft Unter­neh­men in recht­lich und wirt­schaft­lich schwie­ri­gen Situa­tio­nen. Mehr als 290 Kauf­leu­te, Betriebs­wir­te, Rechts­an­wäl­te, Wirt­schafts­ju­ris­ten, Steu­er­be­ra­ter, Wirt­schafts­prü­fer, ver­ei­dig­te Buch­prü­fer, Öko­no­men, Bank­fach­wir­te, Buch­hal­ter, Inge­nieu­re und Fach­kräf­te für Insol­venz­ver­wal­tung, dar­un­ter vie­le mit Mehr­fach­qua­li­fi­ka­tio­nen, sor­gen für prak­ti­ka­ble, wirt­schaft­lich sinn­vol­le Lösun­gen. PLUTA unter­stützt ins­be­son­de­re bei der Sanie­rung und Fort­füh­rung von Unter­neh­men in Kri­sen oder Insol­venz­si­tua­tio­nen und ent­sen­det bei Bedarf auch Sanie­rungs­exper­ten in die Organstellung.

image_pdf

Pres­se­mit­tei­lun­gen

  • 25 Jah­re Sanie­rungs­be­ra­tung aus einer Hand! Gemein­sam mit unse­rer Schwes­ter­ge­sell­schaft ple­no­via fei­ern wir im Jah­re 2023 das Erfolgs­kon­zept der inte­grier­ten Bera­tung: Betriebs­wirt­schaft­li­che Kom­pe­tenz mit spe­zia­li­sier­ter Rechts­be­ra­tung und Rechts­ge­stal­tung auf allen Gebie­ten des Restrukturierungsrechts.

  • Die NEUERO-Farm- und För­der­tech­nik GmbH hat sich mit­hil­fe eines Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­rens erfolg­reich saniert. Das Fami­li­en­un­ter­neh­men, das rund 50 Mit­ar­bei­ten­de beschäf­tigt, hat­te am 23.02.2022 beim Amts­ge­richt Osna­brück ein Eigen­ver­wal­tungs­ver­fah­ren bean­tragt. Der Restruk­tu­rie­rungs­plan wur­de von den Gläu­bi­gern ein­stim­mig ange­nom­men und das Ver­fah­ren am 31.12.2022 aufgehoben.

  • Die Dücker-Grup­pe will ihre drei Gesell­schaf­ten Dücker Group GmbH, die Dücker con­vey­or sys­tems GmbH sowie die Dücker För­der-Sys­te­me GmbH durch ein Schutz­schirm­ver­fah­ren sanie­ren. Das Amts­ge­richt Düs­sel­dorf stimm­te dem ent­spre­chen­den Antrag zu.

Ver­an­stal­tun­gen

News­let­ter

Bücher

Stu­di­en & Leitfäden

Vide­os

image_pdf