Strautmann Fahrzeugbau übernimmt Langendorf

  • Traditionsreicher Fahrzeugbauer ist gerettet
  • Standort Waltrop bleibt erhalten

Waltrop, 24. Januar  2014. Die Strautmann Fahrzeugbau GmbH, Waltrop, hat den Fahrzeugbauhersteller Langendorf GmbH übernommen. Dazu wurden die notwendigen Kaufverträge bereits im Oktober letzten Jahres unterschrieben (sog. „Signing“), die darin vereinbarten Bedingungen wurden zwischenzeitlich erfüllt (sog. „Closing“). Der Kauf wurde im Rahmen eines Asset Deals vorgenommen, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Damit ist der insolvente Fahrzeugbauer gerettet und eine Fortführung des Unternehmens gesichert. Das Unternehmen wir weiterhin unter der Marke Langendorf auftreten. Geschäftsführer Bernd Langendorf wird dem neuen Unternehmen beratend zur Seite stehen.

"Mit Dr. Klaus Strautmann haben wir einen Käufer gefunden, der profunde Kenntnisse im Nutzfahrzeuggeschäft hat", so Geschäftsführer Jens Daniel und weiter, "somit können sich unsere Kunden auch weiterhin auf einen langfristig verlässlichen Partner und das umfangreiche Know-how des Traditionsunternehmens aus Waltrop verlassen."

"Mein Investment in Langendorf spiegelt meine Überzeugung wider, dass dieses Unternehmen mit seinem starken Markennamen eine deutliche Berechtigung im Markt hat. Die Mitarbeiter sind hochmotiviert und mit den qualitativ hochwertigen Produkten kann Langendorf am Markt bestehen", ergänzt Dr. Strautmann.

Die Langendorf GmbH hatte Ende November 2012 einen Insolvenzantrag verbunden mit einem Antrag auf Eigenverwaltung gestellt. Das Verfahren wurde am 18. Februar 2013 eröffnet und die Eigenverwaltung angeordnet. Zum Sachwalter bestellte das Amtsgericht Bochum Ulrich Zerrath aus Recklinghausen. Damit nutzte das Unternehmen die neuen Möglichkeiten der Insolvenzordnung zur nachhaltigen Sanierung. Erst durch das Sanierungsverfahren konnte Langendorf die nötige Liquidität generieren, um die Maßnahmen des massiven Restrukturierungsprogramms von 2011 zu Ende zu führen. Das Programm, das keinen Abbau von Mitarbeitern vorsah, war auf die deutliche Verbesserung aller innerbetrieblichen Abläufe ausgerichtet. Das vorliegende Sanierungskonzept, das das Unternehmen mit der Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung entwickelte, sah darüber hinaus eine Investorenlösung vor. Dadurch kann der Finanzierungsbedarf der nächsten Jahre gedeckt und der Produktionsstandort in Waltrop gesichert werden.

„Der nun erzielte Verkauf von Langendorf ist das Ergebnis des großen Engagements von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern, die uns in dieser schwierigen wirtschaftlichen Situation die Treue gehalten haben. Mit der Übernahme durch Strautmann Fahrzeugbau hat Langendorf wieder eine nachhaltige Zukunftsperspektive“, erklärt Prof. Dr. Jochen Vogel von der Buchalik Brömmekamp Unternehmensberatung, der das Unternehmen mit einem Beraterteam während der Sanierungsphase begleitet hat.