Geprüfter ESUG-Berater

Fachlehrgang Sanieren unter Insolvenzschutz

Referenten Buchalik Brömmekamp

Robert Buchalik
Kurt Bühler
Dr. Olaf Hiebert
Harald Kam
Philipp Kohlen
Andre Lehmann
Bozidar Radner
Jochen Rechtmann
Dr. Jasper Stahlschmidt

Inhalte

  • Das ESUG als unternehmensstrategische Option in der Krise
  • ESUG-Beratung als Aufgabe und Berufsfeld
  • Rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen der Sanierung; Erstellung von Sanierungskonzepten
  • Sanierung unter Insolvenzschutz, die rechtlichen und tatsächlichen Rahmenbedingungen
  • Grundzüge des ESUG – Sanierung unter Insolvenzschutz
  • Spezielle Steuerfragen in der Insolvenz und im Sanierungsprozess
  • Gläubigergruppe und Gläubigerausschuss im ESUG-Verfahren
  • Spezielle Beteiligtengruppen im Sanierungsprozess
  • Haftungsrisiken in Krise und Sanierung
  • Banken und Finanzierungsinstrumente in der Insolvenz
  • Grundlagen betriebswirtschaftlicher Sanierungskonzepte und deren Überleitung in eine Insolvenzplanrechnung
  • Integrierte Sanierungsplanung
  • Fallstudie mit Praxisfall ESUG
  • Fachvortrag: Leasing und Factoring im Sanierungsprozess
  • Fachvortrag: M&A-Prozess in der Insolvenz
  • Fachvortrag: Beteiligungskapital in der Insolvenz 

Lernziele

Das Ausbildungsprogramm soll zur qualifizierten Beratung von Unternehmen in der Krise und zur (Vor)Prüfung der Möglichkeiten einer Sanierung unter Insolvenzschutz befähigen. Nach der Ausbildung können die Teilnehmer Unternehmen in Schutzschirmverfahren und Eigenverwaltung beraten und als Interimsmanager mit Unterstützung einer ESUG-erfahrenen Rechtsberatung begleiten.

Zielgruppen

Die Ausbildung richtet sich an

  • beratende Rechtsanwälte mit Insolvenzschwerpunkt,
  • Steuerberater,  
  • Wirtschaftsprüfer,
  • Unternehmensberater,
  • Dipl. Kaufleute,
  • Interimsmanager und
  • Bankmitarbeiter (Workout).

Die Teilnehmer müssen über eine Berufserfahrung von mind. fünf Jahren verfügen. Der Lehrgang ist auf 20 Teilnehmer begrenzt.

Termine 2017

10. - 13.05.2017 (Modul I) und
31.05 - 03.06.2017 (Modul II)

17.-20.02.2016 (Modul I) und
27.-30.04.2016 (Modul II)

Teilnahmegebühr

4.950,-- Euro (USt. befreit). 
Hotelübernachtung, Vollpension mit Lunch-Buffet und 3-Gang-Dinner, WLAN-Anschluss, nicht alkoholische Getränke, Pausensnacks, Lehrgangs- und Ausbildungsmaterialien (u.a. Gesetzestexte, Fachliteratur), Netzwerkpartnerschaft nach bestandener Prüfung sowie Prüfungsgebühren

Bitte beachten Sie die Besonderheiten bei der Vergabe des Prüfsiegels "Geprüfter ESUG-Berater"

Anmeldung

Seminarflyer