Ideenmanagement in der Produktentwicklung – Dr. Dümpelmann in Edelstahl aktuell

Um neue Produkte erfolgreich auf den Markt zu bringen, muss der Prozess von der Idee bis zum fertigen Produkt konsequent durchgeplant werden. Beginnend mit einer strukturierten Bewertung der vielen Produktideen, ist eine Markt- und Wettbewerbsbeobachtung und eine Kosteneinschätzung vor der ersten Produktion unabdingbar. Mit der Prüfung einfacher Meilensteine wird zudem die Bewertung von Entwicklungsprojekten transparent. Dadurch
können Fehleinschätzungen und Probleme bei der Produkteinführung frühzeitig erkannt und Gegenmaßnahmen entwickelt werden. Ein klar definierter Prozess erhöht deutlich die Wahrscheinlichkeit, die Ziele bei Umsatz und Ertrag mit den neuen Produkten zu erreichen.

Zusammenfassend zeigt sich, dass das Portfolio an unterschiedlichen Produktideen mit Hilfe dieser Matrix direkt verglichen werden kann und das Ideenmanagement vereinfacht wird. Diese Matrixdarstellung wird mittlerweile von mehreren der durch Buchalik Brömmekamp beratenen Unternehmen für das Ideenmanagement in der Produktentwicklung verwendet.

Der komplette Artikel Ideenmanagement in der Produktentwicklung  in Edelstahl aktuell.