26 08, 2020

Wire­card AG: Amts­ge­richt Mün­chen eröff­net das Insolvenzverfahren

2021-04-17T10:35:36+02:0026. August 2020|Meldungen|

www.youtube.com/watch?v=AkUpa-PbaPs Mit Beschluss vom 25.08.2020 hat das Amtsgericht (Insolvenzgericht) München das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Wirecard AG eröffnet. Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, ihre Forderung bis zum 26.10.2020 beim Insolvenzverwalter schriftlich anzumelden. Können Aktionäre Schadensersatzansprüche anmelden? Grundsätzlich sind die Forderungen von Aktionären in „normalen“ Insolvenzverfahren sogenannte „nachrangige“ Forderungen und kommen oft nicht zum Tragen. Im Fall Wirecard ist dies jedoch anders [...]

21 08, 2020

Insol­venz­an­fech­tung: Wer sei­ne Gläu­bi­ger bezahlt, der han­delt nicht unlau­ter (§ 142 InsO)

2021-03-09T16:43:08+01:0021. August 2020|Meldungen|

OLG Düsseldorf urteilt zum neuen Anfechtungsrecht Erhält ein Gläubiger – bei erkennbarer Zahlungsunfähigkeit seines Schuldners – von diesem noch Zahlungen, muss er diese, im Fall der späteren Insolvenz des Schuldners, an den Insolvenzverwalter zurückzahlen. Dies ist die verkürzte und vereinfachte Grundregel der Insolvenzanfechtung (§§ 129 ff. InsO). Der Gesetzgeber hat mit der Reform der Insolvenzanfechtung im Jahr 2017 eine entscheidende [...]

18 08, 2020

Wire­card-Aktie wird den DAX ver­las­sen – was bedeu­tet dies für die Aktionäre?

2021-04-17T10:38:56+02:0018. August 2020|Meldungen|

Der insolvente Zahlungsdienstleister und einstige „Überflieger“ Wirecard wird den DAX verlassen müssen. Eine für viele längst überfällige Entscheidung. Möglich wird dies durch eine Änderung der Regularien der Deutschen Börse. Eben diese bisher geltenden Regularien sehen ein Ausscheiden aus dem bekanntesten deutschen Index beispielsweise vor, wenn die Eröffnung des Insolvenzverfahrens mangels Masse abgewiesen wurde. Die Insolvenzantragstellung allein reicht bisher nicht aus. [...]

13 08, 2020

Vor­läu­fi­ges Insol­venz­ver­fah­ren über das Ver­mö­gen der AS Ger­man Pro­per­ty Group GmbH (vor­mals Dol­phin Capi­tal) angeordnet

2021-03-10T15:32:01+01:0013. August 2020|Meldungen|

Das Amtsgericht Bremen hat mit Beschluss vom 22.07.2020 über das Vermögen der vormals unter Dolphin Capital GmbH firmierenden Gesellschaft das vorläufige Insolvenzverfahren angeordnet und Herrn Professor Dr. Hölzle von der Kanzlei Görg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Seit mehreren Jahren wird über die Dolphin Capital / German Property kritisch berichtet. Über sogenannte Projektgesellschaften sollten denkmalgeschützte Gebäude saniert und zeitnah verkauft werden. [...]

29 07, 2020

Insol­venz­ver­wal­ter der EN Sto­rage GMBH for­dert Anle­ger zum Ver­jäh­rungs­ver­zicht auf — wann folgt die wei­te­re Inanspruchnahme?

2021-03-10T15:38:00+01:0029. Juli 2020|Meldungen|

Der Insolvenzverwalter der EN Storage GmbH fordert derzeit die Anleger der EN Storage GmbH auf Verjährungsverzichtserklärung abzugeben. Zugleich stellt er klar, dass er Anfechtungsansprüche gegen die Anleger nach §§ 129, 130 ff. Insolvenzordnung geltend macht. In welcher Höhe die Anleger in Anspruch genommen werden, bleibt jedoch offen. Die Verjährungsverzichtserklärung sieht unter anderem vor, dass betroffene Investoren der EN Storage GmbH [...]

7 07, 2020

Haf­tungs­ri­si­ken des GmbH Geschäftsführers

2021-04-16T19:05:09+02:007. Juli 2020|Meldungen|

GmbH-Geschäftsführer sind grundsätzlich für alle Geschäfte ihres Unternehmens verantwortlich. Im Haftungsfall müssen sie darlegen können, dass sie ihren auferlegten Pflichten auch nachgekommen sind. Dabei unterscheiden sich die Verhaltenspflichten in der mittelständischen Familien-GmbH kaum von denjenigen im internationalen Großkonzern. Insbesondere im Falle einer Unternehmensinsolvenz ergeben sich für den Geschäftsführer wichtige Anzeigepflichten und gravierende Haftungsrisiken. Besonders in rechtlichen Belangen ist es daher [...]

1 07, 2020

WIRECARD AG – Aktio­närs­lieb­ling stellt Insol­venz­an­trag – was müs­sen Aktio­nä­re und Anlei­he­gläu­bi­ger beachten?

2021-03-10T16:12:42+01:001. Juli 2020|Meldungen|

Sowohl Aktionäre als auch Anleihegläubiger der Wirecard AG sehen sich enormen Verlusten ausgesetzt. Zum derzeitigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, ob das Unternehmen liquidiert wird oder aber fortbestehen kann. Sowohl den Anleihegläubigern als auch den Aktionären stellen sich die Fragen, ob sie Forderungen im Insolvenzverfahren haben, wie hoch diese sein werden und ob sie Ansprüche gegen nicht insolvente Anspruchsgegner haben [...]

30 06, 2020

Geschäfts­füh­rer­haf­tung im Corona-Zeitalter

2021-03-10T16:13:09+01:0030. Juni 2020|Meldungen|

Während der Corona-Krise hat der Gesetzgeber bekanntlich die Insolvenzantragspflicht vorerst bis Ende September ausgesetzt, um somit eine riesige Insolvenzwelle zu verhindern. Diese sicherlich gut gemeinte Gesetzesänderung ist aber kein Freifahrtschein und an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Außerdem ergeben sich trotz dieser Erleichterung erhebliche Haftungsrisiken, die jeder verantwortliche Geschäftsführer kennen sollte. Welche Informationen sind also wichtig, um die persönlichen Haftungsrisiken vermeiden zu [...]

24 06, 2020

Haf­tungs­ri­si­ken des Geschäfts­füh­rers bei der Stel­lung von Sicher­hei­ten an Ban­ken und der Gewäh­rung von Dar­le­hen inner­halb einer Unternehmensgruppe

2021-03-10T16:16:49+01:0024. Juni 2020|Meldungen|

Für Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen, die meisten gegründet in der Rechtsform der GmbH oder GmbH & Co. KG, sind Bankgeschäfte oder auch die Vergabe oder Aufnahme gruppeninterner Darlehen häufig normaler Bestandteil ihrer Arbeit. Die Risiken, die mit dieser Praxis einhergegangen sind, sind dabei den meisten Geschäftsführern unbekannt. Die Grundproblematik Die Finanzierung einer Unternehmensgruppe erfolgt häufig durch die Vergabe interner Darlehen, unter [...]

Nach oben