15 01, 2018

Meis­ter erneut in der Insol­venz — Andre­as Schmieg führt als Sanie­rungs­ge­schäfts­füh­rer durch die Eigenverwaltung

2021-11-30T12:42:35+01:0015. Januar 2018|Meldungen|

Der Hengersberger Wasserbau-Betrieb Meister ist erneut in Schieflage geraten. Das Amtsgericht Deggendorf hat für die Reinhold Meister Wasserbau GmbH wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung das Hauptinsolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet. Das ist das zweite Verfahren nach 2011/12, damals wurde das Unternehmen von der österreichischen Felbermayr Gruppe übernommen. Jetzt zeigt sich die Firmenleitung optimistisch, den Betrieb und auch den Standort Hengersberg durch das [...]

10 01, 2018

Unter­neh­mens­steue­rung mit KPIs in der Pro­duk­ti­on — Thors­ten Stein­hardt im Con­trol­ler Magazin

2021-11-30T12:42:35+01:0010. Januar 2018|Meldungen|

Kennzahlen sind im Rahmen unternehmerischer Entscheidungsprozesse die geeigneten Hilfsmittel, um eine zielführende Unternehmenssteuerung zu unterstützen. Richtig eingesetzt liefern sie einen ersten Überblick über messbare Sachverhalte insbesondere in operativer und strategischer Hinsicht. Kennzahlen in der Produktion dienen als Gradmesser der Zielerreichung und als Steuerungsinstrument zur Entscheidung über performancetreibende Maßnahmen. Hierbei wird weniger auf finanzielle Messgrößen abgestellt, sondern auf die Indikatoren der [...]

9 01, 2018

Mehr­di­men­sio­na­le Risi­ken: Risi­ko­ma­nage­ment für Bau­un­ter­neh­men im hete­ro­ge­nen Umfeld — Andre­as Schmieg in THIS

2021-11-30T12:42:35+01:009. Januar 2018|Meldungen|

Schwer kalkulierbare Bauzeiten, saisonale Verfügbarkeiten von Personal oder nicht ausreichend untersuchter Baubestand – die Risiken am Bau sind vielschichtig. Doch nur wenige Bauunternehmen nutzen ein systematisches Management. Bauen ohne Risiken wird vermutlich auf absehbare Zeit nicht möglich sein. Daher ist der systematische Umgang mit strategischen und operativen Risiken im Bauunternehmen in der Regel eine komplexe, aber zwingende Aufgabe. Das Ignorieren von Risiken macht den Unternehmenserfolg zu einem [...]

9 01, 2018

Exis­tenz­ma­ga­zin: Die Über­schul­dung — ein über­flüs­si­ger Insolvenztatbestand?

2021-11-30T12:42:36+01:009. Januar 2018|Meldungen|

Der Überschuldungstatbestand gem. § 19 InsO wird von Kritikern als unpraktikabel erachtet, teils wird sogar für seine Abschaffung plädiert. Dies nicht zuletzt, weil in der Praxis Insolvenzanträge in überwiegendem Maße auf die Zahlungsunfähigkeit gem. § 17 InsO und kaum auf eine Überschuldung gestützt werden. Trotz der Komplexität einer Überschuldungsprüfung und möglicher Missbrauchsgefahren ist die Prüfung jedoch ein wertvolles Krisenfrüherkennungstool. Der [...]

18 12, 2017

Die Insol­venz­ver­schlep­pungs­haf­tung von Steu­er­be­ra­tern bei pflicht­wid­ri­gem Ansatz von Fort­füh­rungs­wer­ten — Robert Bucha­lik im insolvenzblog.de

2021-11-30T12:42:36+01:0018. Dezember 2017|Meldungen|

Was kann der Steuerberater bei der Beratung von Krisenunternehmen gestalten, um seine Haftung zu vermeiden und sein Mandat trotzdem nicht zu verlieren? Das Risiko von Steuerberatern für Schäden ihrer Mandanten aufgrund einer verspäteten Insolvenzantragstellung haften zu müssen, war in der Vergangenheit vergleichsweise gering. Das hat sich durch ein Urteil des BGH vom 26.01.2017 (IX ZR 285/14) grundlegend geändert. Das in [...]

15 12, 2017

Sanie­rung statt Zer­schla­gung — Robert Bucha­lik im Maga­zin eDel über fünf Vor­ur­tei­le der Eigenverwaltung

2021-11-30T12:42:36+01:0015. Dezember 2017|Meldungen|

Eine Insolvenz bedeutet in der Regel das Aus für die betroffenen Unternehmen – oder den Verkauf. Am Ende steht der Unternehmer, der seine Firma oft mit viel Einsatz und Herzblut aufgebaut hat, in den meisten Fällen mit leeren Händen da. Die Alternative zu diesem Szenario ist eine Sanierung unter Insolvenzschutz. Um diese Möglichkeit zu fördern, hat der Gesetzgeber im Herbst 2012 das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (kurz: [...]

24 11, 2017

Gericht bestä­tigt Insol­venz­plan für Säch­si­sche Druckguß

2021-11-30T12:42:37+01:0024. November 2017|Meldungen|

Sächsische Druckguß verfügt über eine gute Auftragslage und blickt positiv in die Zukunft Beucha/Leipzig, 24. November 2017. Im Eigenverwaltungsverfahren der Sächsischen Druckguß GmbH hat das Amtsgericht Leipzig am 6. November 2017 den vorgelegten Insolvenzplan bestätigt. Die Gläubiger nahmen zuvor den Insolvenzplan ohne Gegenstimmen an. In Kürze soll das Verfahren aufgehoben werden. Dr. Stephan Thiemann von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH überwachte [...]

23 11, 2017

Haf­tungs­ri­si­ken für Steu­er­be­ra­ter nach Ein­tritt der Insol­venz­an­trags­pflicht ihres Man­dan­ten — Jochen Recht­mann in LSWB Magazin

2021-11-30T12:42:37+01:0023. November 2017|Meldungen|

Bei der Mehrzahl aller Insolvenzen liegt eine Insolvenzverschleppung von mehr als einem Jahr vor. Dieser Befund galt schon zu Zeiten der Konkursordnung und konnte weder durch die Einführung der Insolvenzordnung, noch durch das im Jahr 2012 in Kraft getretene ESUG grundlegend gebessert werden. Seit Mitte der 2000er Jahre zeigen sich verschiedene Tendenzen in der Rechtsprechung des BGH, Stakeholder, die an [...]

22 11, 2017

Indus­trie 4.0: Hil­fe im Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zess — Dirk Eichel­baum in it-daily.net über digi­ta­le Transformation

2021-11-30T12:42:37+01:0022. November 2017|Meldungen|

Die vierte industrielle Revolution unter dem Schlagwort Industrie 4.0 stellt für das produzierende Gewerbe die Herausforderung der kommenden Jahre dar. Dabei müssen Marktteilnehmer bislang unbekannte Aufgaben bewältigen und ihre Geschäftsprozesse einer umfassenden Digitalisierung unterziehen. Dabei verschwinden zunehmend auch klare Abgrenzungen zwischen Branchen, Unternehmen und Geschäftsbereichen. Auch werden ganze Geschäftsmodelle obsolet und es entstehen radikal neue. Industrie-Unternehmen sehen sich insofern dringend [...]

Nach oben