28 09, 2017

Wir suchen Sie als Rechts­an­walt (m/w) mit Schwer­punkt Arbeits­recht — Bucha­lik Bröm­me­kamp ver­stärkt sein Team

2022-04-04T15:01:30+02:0028. September 2017|Meldungen|

Zur Verstärkung unserer Kanzlei suchen wir für unsere Standorte Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Berlin Rechtsanwälte (m/w) für den Bereich Arbeitsrecht Wir bieten Volljuristen mit exzellenter juristischer Qualifikation und Freude an Teamarbeit eine interessante Tätigkeit in einem juristisch und wirtschaftlich sehr spannenden Bereich des Insolvenzrechts. Sie haben bereits mehrere Jahre erfolgreich in einer Kanzlei im Bereich Arbeitsrecht gearbeitet und haben zumindest erste [...]

28 09, 2017

Wir suchen Sie als Wirt­schafts­ju­rist (m/w) mit Schwer­punkt Insol­venz­recht (Eigen­ver­wal­tung) — Bucha­lik Bröm­me­kamp ver­stärkt sein Team

2022-04-04T15:02:03+02:0028. September 2017|Meldungen|

Für den Standort Düsseldorf suchen wir Wirtschaftsjurist (m/w) mit Schwerpunkt Insolvenzrecht (Eigenverwaltung) Sie arbeiten in einem interdisziplinären Team von Rechtsanwälten und Betriebswirten. Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören unter anderem Koordinierung des Informationsaustausches zwischen am Verfahren Beteiligten und aller maßgeblichen Vorgänge zur Abwicklung (u.a. Berichtswesen) Unterstützung bei der Vorbereitung von Insolvenz(plan)verfahren in Eigenverwaltung Erarbeitung von Insolvenzplänen Intensive Kommunikation mit Gerichten, Sachwaltern und [...]

27 09, 2017

Bucha­lik Bröm­me­kamp ver­stärkt sein Team — Wir suchen Sie als Rechts­an­walts­fach­an­ge­stell­te (m/w)

2022-04-04T15:02:38+02:0027. September 2017|Meldungen|

Für den Standort Düsseldorf suchen wir Rechtsanwaltsfachangestellte (m/w) in Vollzeit Der Aufgabenbereich umfasst: Erstellen von Kostenfestsetzungsanträgen und Mahnbescheiden Fertigen von Schriftsätzen für Gerichte und Mandanten Direkter Mandantenkontakt Serienbrieferstellung in Insolvenzfällen Den Anwälten den Rücken freihalten Ihre Qualifikationen sind: Mehrjährige Berufserfahrung in einer Rechtsanwaltskanzlei idealerweise in einer Insolvenzrechtskanzlei Perfekter Umgang mit den MS-Office-Anwendungen Perfekte Beherrschung der deutschen Sprache und Rechtschreibung Fähigkeit [...]

20 09, 2017

Der Arzt in der Kri­se – Sanie­rungs­chan­cen durch eine Eigen­ver­wal­tung — Dr. Bar­tel­hei­mer in arzt-wirtschaft.de

2022-04-04T15:03:15+02:0020. September 2017|Meldungen|

Es gibt viele Gründe, warum eine Arztpraxis in eine Krise geraten kann. Kommt es zur Zahlungsunfähigkeit, muss der Arzt einen Insolvenzantrag stellen. Eine Regelinsolvenz bedeutet für den Arzt meist den Verlust seines Unternehmens oder aber eine dauerhafte Abtretung seiner Einnahmen. Wie dies über ein Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung verhindert werden kann, zeigt Dr. Hubertus Bartelheimer. Ein Insolvenzplanverfahren in Eigenverwaltung bedeutet, dass [...]

19 09, 2017

Risi­ko­ma­nage­ment für Bau­un­ter­neh­men — Andre­as Schmieg im B_I baumagazin

2022-04-04T15:03:52+02:0019. September 2017|Meldungen|

Die deutsche Bauwirtschaft ist hochkomplex in ihren Strukturen und Risiken. Viel zu selten setzen Bauunternehmen systematische Instrumente zur strategischen Risikovermeidung ein. Dabei ist dafür nicht unbedingt die Anschaffung einer teuren Software nötig.   Eine ausgeprägte Risikokultur tut Not Risikomanagement ist eine wichtige Führungsaufgabe im Bauunternehmen. Die konkrete Ausgestaltung des Risikomanagementsystems ist wesentlich von der Marktaufgabe des Bauunternehmens abhängig. Mathematische, statistische [...]

8 09, 2017

BGH-Urteil ver­schärft Geschäfts­füh­rer­haf­tung bei Insolvenz

2022-04-04T15:04:26+02:008. September 2017|Meldungen|

Kurios: Bei Insolvenzreife löst der Maschinenkauf keine Haftung aus, die Zahlung von Löhnen und Gehälter aber doch. Düsseldorf, 8. September 2017. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit Urteil vom 04.07.2017 (Az. II ZR 319/15) die Haftung für Geschäftsführer im Fall der Insolvenzreife einer GmbH deutlich verschärft und gegenläufigen Tendenzen in der Rechtsprechung (z.B. OLG Düsseldorf, Urteil vom 01.10.2015, Az. I- 6 U [...]

7 09, 2017

Insol­venz­an­fech­tung: BGH-Rich­ter Pape sieht mehr Unklar­hei­ten und weni­ger Rechts­si­cher­heit nach der Reform

2022-04-04T15:05:12+02:007. September 2017|Meldungen|

Gläubiger können Risiken einer Insolvenzanfechtung nach der Reform noch weniger einschätzen Anfechtungsrechtsexperte Dr. Olaf Hiebert sieht Wirkungslosigkeit des neuen Gesetzes und gestiegene Komplexität nach der Reform Düsseldorf. 7. September 2017. Die Erwartungen der Industrieverbände an die Reform der Insolvenzanfechtung waren groß. Im Rahmen der Anfechtung forderten Insolvenzverwalter eigentlich berechtigte Zahlungen für Lieferungen und Dienstleistungen von Unternehmen zurück, wenn der Kunde später [...]

6 09, 2017

Nicht jeder Kun­de ist gleich viel Wert — Bozi­dar Rad­ner über Kun­den­seg­men­tie­rung im CreditManager

2022-04-04T15:05:50+02:006. September 2017|Meldungen|

Oftmals wird viel Zeit und Geld in Kunden investiert, die dem Unternehmen weder strategischen noch wirtschaftlichen Nutzen bringen. Die Folge ist in den meisten Fällen eine negative Umsatz- sowie Renditeentwicklung des Unternehmens. Um dies zu vermeiden, empfiehlt es sich, eine regelmäßige Segmentierung und Bearbeitung des Kundenportfolios vorzunehmen. Von einer vertrieblichen Kundensegmentierung wird gesprochen, wenn die Kunden anhand von objektiven und [...]

30 08, 2017

So könn­ten Infi­nus-Anle­ger um eine Nach­zah­lung her­um­kom­men — Dr. Olaf Hie­bert im Inter­view mit fondsprofessionell.de

2022-04-04T15:06:25+02:0030. August 2017|Meldungen|

Vor wenigen Wochen mussten Hunderte leidgeprüfte Infinus-Kunden einen Schock verdauen: Insolvenzverwalter Bruno Kübler fordert Zinszahlungen aus Future-Business-Genussrechten zurück. Dr. Olaf Hiebert versucht nun, zu beruhigen. Olaf Hiebert, Kanzlei Buchalik Brömmekamp: "Im Einzelfall bestehen gute Chancen, den Anspruch ganz oder zumindest teilweise abzuwehren." Rechtsanwalt Olaf Hiebert von der Kanzlei Buchalik Brömmekamp hat "erhebliche Zweifel", ob der Insolvenzverwalter der kollabierten Future Business KGaA [...]

18 08, 2017

Robert Bucha­lik in Bör­sen-Zei­tung: “Ope­ra­ti­ve Sanie­rung der Air Ber­lin nicht gewollt

2022-04-04T15:07:35+02:0018. August 2017|Meldungen|

Hinter der Eigenverwaltung stecken monetäre Gründe - Berater rät Bundesregierung zu Garantie. An der Insolvenz von Air Berlin hat nach Einschätzung von Sanierungsberater Robert Buchalik kein Weg vorbeigeführt. "Es war in jedem Fall ein Insolvenzantrag zu stellen, da es an einer positiven Fortführungsprognose fehlte", stellt Buchalik in der Börsen-Zeitung fest. Den kompletten Artikel lesen in der Börsen-Zeitung (Kostenpflichtig).  

Nach oben